Zum Inhalt wechseln


Foto

Drehmomenttabelle Rj15


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
11 Antworten in diesem Thema

#1 Cowboy

Cowboy

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 523 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Oftersheim...das schöne Dorf am Hockenheimring...
  • Interests:Motorradrennsport
  • Bike:Yamaha rj15, KTM 450 smr, Yamaha Aerox, Fahrrad von der Oma.
  • PLZ:68723

Geschrieben 13 Februar 2013 - 19:14 Uhr

Hallo,

wollte mir mal eine Drehmomenttabelle erstellen mit den wichtigsten Drehmomenten an der rj15 damit ich mir das Werkzeug schon für einen Radwechsel und so richten kann.
Perfekt wäre jetzt noch wenn ich die Schraubengrößen (bsp. Schraube M8x1,5 - 20mm) hätte was mir in der Vergangenheit sehr Hilfreich war bis jetzt.

Fertige Tabelle und Anregungen gerne dann hier als PDF

Dankeschön

Anbei die Drehmomenttabelle:

rj15.JPG Angehängte Datei  Yamaha r6 rj15.pdf   49,05K   4427 Mal heruntergeladen

#2 Finch

Finch

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 556 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 Februar 2013 - 19:21 Uhr

fettes merci!!!

echt gute idee und gut gemacht!

ist das modellspezifisch oder an was hast du dich gehalten?

#3 Cowboy

Cowboy

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 523 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Oftersheim...das schöne Dorf am Hockenheimring...
  • Interests:Motorradrennsport
  • Bike:Yamaha rj15, KTM 450 smr, Yamaha Aerox, Fahrrad von der Oma.
  • PLZ:68723

Geschrieben 13 Februar 2013 - 20:53 Uhr

Ist passend für rj11 und rj15, die aktuellen Modelle halt.

Benötige aber noch die Gewindesteigungen und so, falls mal was auf der rennstrecke Kaputt geht oftmals hilfreich.

#4 koppnuzz

koppnuzz

    ┌∩┐(◣_◢)┌∩┐

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.396 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Hamburg
  • Bike:R6 RJ11
  • PLZ:00021

Geschrieben 13 Februar 2013 - 21:07 Uhr

sehr hilfreich! fetten dank.

#5 SenorChilli

SenorChilli

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 122 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Schwarzwald
  • Bike:YZF-R6 RJ11
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 Februar 2013 - 21:55 Uhr

...schonmal eine der 6 selbstsichernden Muttern am Kettenradträger mit 100 Nm angezogen ???
Ich habs mal versucht, aber ich glaub bei 70 Nm hat sich schon das erste Gewinde eines Stehbolzen verabschiedet.
War aber auch n bisschen erschrocken, da das Anzugsdrehmoment gleich zwei mal im WHB mit 100 Nm angegeben ist :-(

#6 Cowboy

Cowboy

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 523 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Oftersheim...das schöne Dorf am Hockenheimring...
  • Interests:Motorradrennsport
  • Bike:Yamaha rj15, KTM 450 smr, Yamaha Aerox, Fahrrad von der Oma.
  • PLZ:68723

Geschrieben 13 Februar 2013 - 22:08 Uhr

...schonmal eine der 6 selbstsichernden Muttern am Kettenradträger mit 100 Nm angezogen ???
Ich habs mal versucht, aber ich glaub bei 70 Nm hat sich schon das erste Gewinde eines Stehbolzen verabschiedet.
War aber auch n bisschen erschrocken, da das Anzugsdrehmoment gleich zwei mal im WHB mit 100 Nm angegeben ist :-(


Danke für die Anregung, sollte man vielleicht in der Tabelle auf weniger Nm reduzieren.

Für sonstige amerkungen und Tips die vielleicht auf der Liste fehlen bin ich offen :)

#7 Kampfschlumpf

Kampfschlumpf

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 473 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Göttingen
  • Interests:Racing
  • Bike:RJ 15
  • PLZ:00000

Geschrieben 24 Februar 2013 - 00:05 Uhr

Hi Seb!

Schöne übersichtliche Tabelle!
Ich hatte mir das sonst immer auf einem Zettel zusammen gekritzelt ;)
Könntest du mir das als Excel Datei schicken? Oder was war der Ursprung?
Wie richtig bemerkt sollte man die Kettenradmuttern nicht mit 100 anknallen. Ich hab den Richtwert 75
Zudem würde ich als Rennstreckenfahrer die HR Achsmutter nicht mit 110 anziehen und noch ein paar Kleinigkeiten
Also würde sie gerne a bissl abändern

#8 strawanzza

strawanzza

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 138 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:München
  • Bike:R6 2006
  • PLZ:81477

Geschrieben 03 März 2013 - 16:15 Uhr

...schonmal eine der 6 selbstsichernden Muttern am Kettenradträger mit 100 Nm angezogen ???
Ich habs mal versucht, aber ich glaub bei 70 Nm hat sich schon das erste Gewinde eines Stehbolzen verabschiedet.
War aber auch n bisschen erschrocken, da das Anzugsdrehmoment gleich zwei mal im WHB mit 100 Nm angegeben ist :-(


Vermutlich mit Ruckdämpfer in der Felge angezogen oder ?

#9 Flemly

Flemly

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 410 Beiträge
  • Gender:Not Telling
  • PLZ:00000

Geschrieben 03 März 2013 - 18:11 Uhr

...schonmal eine der 6 selbstsichernden Muttern am Kettenradträger mit 100 Nm angezogen ???
Ich habs mal versucht, aber ich glaub bei 70 Nm hat sich schon das erste Gewinde eines Stehbolzen verabschiedet.
War aber auch n bisschen erschrocken, da das Anzugsdrehmoment gleich zwei mal im WHB mit 100 Nm angegeben ist :-(


Vermutlich mit Ruckdämpfer in der Felge angezogen oder ?


grad geguckt, im handbuch stehen echt 100Nm, was gibts denn da zu beachten? bestimmt nicht witzig wenn man sich da ein gewinde himmelt..

#10 Indio

Indio

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 2007 - GSXR750k1
  • PLZ:00000

Geschrieben 10 März 2013 - 15:37 Uhr

super arbeit - vielen dank

#11 OnkelHotte

OnkelHotte

    Niemalsbremser

  • Forensponsor
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 880 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Emsland
  • Bike:R6 2003, blau
  • PLZ:00049

Geschrieben 08 August 2019 - 03:45 Uhr

Zudem würde ich als Rennstreckenfahrer die HR Achsmutter nicht mit 110 anziehen


Und aus welchem Grund?

Welches Anzugsmoment empfiehlst du?

#12 Domi

Domi

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 107 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 2009 RJ15
  • PLZ:76287

Geschrieben 13 August 2019 - 10:44 Uhr

Hinten mach ich immer 100 nm, egal ob r1,gsxr o.ä.. Aber ob 110 oder 100 macht den Kohl nicht Fett. Dadurch das oft der HR gewechselt wird braucht man den nicht so fest ziehen wie es die Anleitung vorsieht (die davon ausgeht, dass durchaus über 1-2 Jahre ein Reifen gefahren wird).