Zum Inhalt wechseln

auto motor und sport

Foto
- - - - -

Yamaha Rj05...wegfahrsperre?

Wegfahrsperre Nicht Starten Rotor Zündung Benzinpumpe Batterie

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
28 Antworten in diesem Thema

#1 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 27 September 2015 - 18:06 Uhr

Hallo zusammen

 

Ich habe nun seit letzten Montag eine Rj05 und habe bis jetzt nur Sorgen damit. Als ich beim Verkäufer war (Privat), lief das Motorrad seidenfein, super gepflegt und nur 20'000km. Der Preis war auch angepasst und somit hab ich das Teil gekauft. Bin nach Hause gefahren (ca. 100km) und in der Garage abgestellt.

 

Nach 2 Tagen wollte ich das Motorrad wieder starten...aber der Motor startet nicht. Der Anlasser dreht, aber es schien keine Zündung zu kommen.

Diagnoseprogramm durchgeführt, aber alles scheint zu funktionieren.

 

Habe dann den Tank und die Airbox abmontiert um zu checken, ob die Kerzen wirklich zünden...und das machen sie wie vorgeschrieben (Zündfunke sichtbar). Auch Benzin spritzt in die Brennräume (sichtbarer Strahl)...

 

Dann kam mir der Gedanke, dass der "Slip-On Rotor" verschoben sein könnte. Somit die Kurbelwelle freigelegt aber da ist alles bombenfest...

 

Was könnte das nur sein? Ich bin am Ende mit meinem Latein. Hoffe dass ihr mir helfen könnt. Gibts da irgend eine Wegfahrsperre, die das Starten verhindert?

 

Vielen Dank und freundliche Grüsse



#2 freeeak

freeeak

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 666 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Steinenbronn
  • Interests:Autos,Moppeds
    Rettungshundearbeit
  • Bike:R6 Rj09
  • PLZ:71144

Geschrieben 27 September 2015 - 18:46 Uhr

Versuchs mitm zweitschlüssel.aber wenn sprit und funke kommt sollte die wfs schon funktionieren.

Startet sie williger wenn du gas gibst?evtl luftmangel/standgas zu niedrig?

#3 portwolf

portwolf

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 489 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:AC
  • Bike:Yamaha YZF R6 RJ05 / 2003
  • PLZ:00000

Geschrieben 27 September 2015 - 19:35 Uhr

Einem anfänger unterlaufen auch gerne fehler wie: ständer draußen, war der eingeklappt? Killschalter aus? Folgendes stellt schon mal sicher, dass es kein bedienfehler is:

 

schwarzer schlüssel, 

killschalter aus (nach unten drücken),

seitenständer eingeklappt

gang raus

kupplung ziehen beim betätigen der zündung

 

Die rj05 hat eine wegfahrsperre(WFS), das ist die rote led die bis zu 24h nach dem abstellen blinkt und dann aufhört. Du müsstest auch 3 schlüssel bekommen haben, einer davon ist rot, der ist nicht zum mitführen gedacht, sondern bedient nur die WFS um neue schlüssel anzulernen. 

Wie lange stand das motorrad beim vorbesitzer nur rum? Evtl ist die batterie platt? Dann dreht der anlasser zwar, aber es wird nicht genug strom für die zündung geliefert



#4 freeeak

freeeak

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 666 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Steinenbronn
  • Interests:Autos,Moppeds
    Rettungshundearbeit
  • Bike:R6 Rj09
  • PLZ:71144

Geschrieben 27 September 2015 - 19:48 Uhr

Bei killschalter aus,ständer draussen und gang drin dreht der starter aber nicht.

Batterie...auf jeden fall ne möglichkeit

Bearbeitet von freeeak, 27 September 2015 - 19:48 Uhr.


#5 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 27 September 2015 - 20:00 Uhr

@freeeak:

Ja sie tönt so, als ob sie auf einem Zylinder starten möchte, wenn ich das Gas voll aufreisse...Standgas war aber normal als ich sie gekauft und in der Garage abgestellt hatte.

 

@portwolf:

Motorrad ist aufgebockt, somit kein Seitenständer draussen. Zudem ist der N drin. Habe auch den Ständerschalter kontrolliert per Diagnoseprogramm und der funktioniert. Bedienfehler können ausgeschlossen werden.

Ich habe die 3 Schlüssel gekriegt. Aber ich konnte ja ohne Probleme nach Hause fahren mit dem Schlüssel, der jetzt immernoch steckt.

Das Motorrad stand höchstens 2 Wochen unbenutzt beim Verkäufer herum.

Wenn die Batterie leer ist, leuchtet die Motorkontrollleuchte auf und der Fehlercode 46 erscheint. Habe aber die Batterie am Netz angehängt und ist somit geladen. Die Batterie ist auch erst 3 Monate alt und habe auch schon Überbrücken (mit einem anderen Motorrad) ausprobiert..aber leider garnichts.

 

Vielen Dank für euren Einsatz



#6 Yamaha Fanatics

Yamaha Fanatics

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 23 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dresden
  • Interests:Viele andere Sachen.
  • Bike:Yamaha R6 Rj03 BJ 2000
  • PLZ:01237

Geschrieben 27 September 2015 - 23:28 Uhr

Wenn der Anlasser dreht,Zündfunke kommt und die Pumpe Benzin einspritzt wird es nicht die WFS oder die Batterie sein.

Wenn das Motorrad sonst Fehlerfrei ist kann es ja nur Sprit,Luft oder Zündung sein.

Eine Idee ist hol dir mal nen Kumpel ran der dich mal anschiebt.

Ein Kumpel von mir wollte nach dem Tanken seines Motorrades auch starten Anlasser drehte zwar aber passieren tat nix letztendlich haben wir ihn angeschoben und hups sprang die Karre an.

Zündung an
2. Gang rein

Und bei aussreichend Geschwindigkeit Kupplung rein Gas LEICHT auf.

Wenn das Motorschwungrad über die Kupplung das Getriebe beschleunigt müsste sie dann theoretisch anspringen.


Bearbeitet von Yamaha Fanatics, 27 September 2015 - 23:29 Uhr.


#7 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 28 September 2015 - 08:45 Uhr

@Yamaha Fanatics

 

Anschieben habe ich auch schon mehrmals probiert, aber leider ohne Erfolg.

 

 

Ich bin ratlos :-(



#8 freeeak

freeeak

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 666 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Steinenbronn
  • Interests:Autos,Moppeds
    Rettungshundearbeit
  • Bike:R6 Rj09
  • PLZ:71144

Geschrieben 28 September 2015 - 14:37 Uhr

Prüf mal die kompression...
Wenn sonst alles passt fällt mir momentan nix sinnvolleres ein...

Sicherungen hast alle geprüft?

Bearbeitet von freeeak, 28 September 2015 - 14:38 Uhr.


#9 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 28 September 2015 - 19:14 Uhr

@freeeak

 

Sicherungen sind alle gut und sehen neuwertig aus. Genügend Kompresseion sollte auch vorhanden sein, die Zylinder bewegen...

 

Ich glaube, dies ist ne neue Rj05 Krankheit, die noch nie aufgetreten ist...



#10 portwolf

portwolf

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 489 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:AC
  • Bike:Yamaha YZF R6 RJ05 / 2003
  • PLZ:00000

Geschrieben 28 September 2015 - 20:18 Uhr

Ruf doch mal den vorbesitzer an, evtl hatte der das auch schon mal? Aber sag ihm direkt, dass es nicht um nachverhandlungen oder so geht, sondern nur um hilfe, vielleicht ist der ja so nett. 

 

Ist mir auch nen rätsel wie das von heute auf morgen kommt, dass die möhre nicht anspringt. Haste mal die batteriespannung während des starts gemessen? Die batterie kann zwar noch am leben sein und iwie 11.5V oder so liefern, aber das moped will 12.4 oder so ähnlich. Aber da du ja auch schon mal überbrückt hast, kann man das eig auch schon fast ausschließen. Anschieben funzt auch net.. pah...

 

was genau hast du da bisher dran gemacht? Im ersten post steht irgendwas mit kurbelwelle freigelegt. Was haste da genau gemacht?



#11 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 28 September 2015 - 21:08 Uhr

@Portwolf

 

Habe schon beim Vorbesitzer nachgefragt und der hatte (bis auf einen altersbedingten Batteriewechsel) nie Probleme.

Batteriespannung liegt auch beim Starten über 12V. Und eben, habe ja auch überbrückt und Batterie ist fast neu.

 

Ich habe bis jetzt:

  • Tank abmontiert
  • Airbox abmontiert
  • Benzinfluss kontrolliert
  • Drosselklappen kontrolliert
  • Gaszug kontrolliert
  • Zündfunke auf allen 4 Kerzen OK (klar sichtbar)
  • Slip-On-Rotor (auf rechter Seite) kontrolliert -> dieser gibt Signal an Steuergerät
  • Sicherungen kontrolliert
  • Lichtmaschine kontrolliert...
  • etc...

Die Lichtmaschine und der Slip-On-Rotor sind ja links und recht von der Kurbelwelle montiert. Das heisst, ich habe einfach die Deckel auf der linken und rechten Seite des Motors abmontiert, wo die zwei peripheren Komponenten an der Kurbelwelle montiert sind und somit mitdrehen, wenn der Motor läuft.

 

Habe jetzt 4 neue Zündkerzen gekauft. Baue diese dann ein und schraube den Hobel wieder zusammen...

 

Kann es sein, dass der ECU (Steuergerät) hin ist? Na das wird dann teuer... :-(

 

 

Vielen Dank für eure Hilfe



#12 freeeak

freeeak

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 666 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Steinenbronn
  • Interests:Autos,Moppeds
    Rettungshundearbeit
  • Bike:R6 Rj09
  • PLZ:71144

Geschrieben 29 September 2015 - 00:01 Uhr

Sprit ist genügend und der richtige drin?

#13 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 29 September 2015 - 09:47 Uhr

@freeak

 

Ja, denn bin ja 100km mit demselben Sprit nach Hause gefahren.



#14 cem67

cem67

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.146 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Köln
  • Interests:0221-71900900 0163-2906077
  • Bike:RJ15
  • PLZ:50735

Geschrieben 29 September 2015 - 10:15 Uhr

wenn du denn Schlüssel auf ON drehst hörst die Benzinpumpe Arbeitet? summt?



#15 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 29 September 2015 - 10:29 Uhr

@cem67

 

Ja die Benzinpumpe summt normal, wenn ich das Motorrad anschalte. Auch im Diagnoseprogramm summt die Pumpe (5 Mal hintereinander mit Unterbrechungen, halt wie Diagnoseprogramm den Impuls gibt).

Zudem sieht man auch, wenn man die Druckventile zurückstösst und die Drosselklappen öffnet, dass Benzin eingespritzt wird, wenn ich den Anlasser betätige.



#16 freeeak

freeeak

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 666 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Steinenbronn
  • Interests:Autos,Moppeds
    Rettungshundearbeit
  • Bike:R6 Rj09
  • PLZ:71144

Geschrieben 29 September 2015 - 10:55 Uhr

Hast mal versucht ob sie mit startpilot kommt?

An sich ist ja alles vorhanden was man braucht.
Sprit-sicher hast ja gesehn(zerstäubt?)
Luft-sollte da sein
Funke-könnte zum problem werden
Kompression-würd ich mal prüfen

Worstcase wär irgendwo gerissene kette,gebrochenes kettenrad und dadurch stehende nockenwelle oder sowas

#17 mad max

mad max

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 22 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj05
  • PLZ:00000

Geschrieben 29 September 2015 - 11:10 Uhr

@freeeak

 

Startpilot (Berner Kontaktspray/ Motorstarter) habe ich auch schon probiert: Druckventile zurückgestossen, Drosselklapen auf ,reingesprüht und Anlasser betätigt...aber kein Wank.

 

Steuerkette ist beim Slip-on-Rotor sichtbar und die sieht wie neu aus. Hab sie kontrolliert, indem ich den Anlasser betätigt habe und diese dreht normal mit.

 

Könnte das Steuergerät hinüber sein?



#18 portwolf

portwolf

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 489 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:AC
  • Bike:Yamaha YZF R6 RJ05 / 2003
  • PLZ:00000

Geschrieben 29 September 2015 - 11:27 Uhr

..

Die Lichtmaschine und der Slip-On-Rotor sind ja links und recht von der Kurbelwelle montiert. Das heisst, ich habe einfach die Deckel auf der linken und rechten Seite des Motors abmontiert, wo die zwei peripheren Komponenten an der Kurbelwelle montiert sind und somit mitdrehen, wenn der Motor läuft.

 

..

 

was genau meinst du mit slip-on-rotor (!?) warum hast du die deckel geöffnet? haste irgendwas abgenommen, verändert, falsch montiert? 

Kann es sein, dass du da was kaputt repariert hast? Für mich klingt das sehr unwahrscheinlich, dass der bock vom stehen von einem tag auf den nächsten nicht mehr läuft. Die gute hatte vielleicht startprobleme und du hast da was an der elektrik vermurkst? 



#19 pit69

pit69

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 733 Beiträge
  • Bike:R6 2006
  • PLZ:04961

Geschrieben 29 September 2015 - 12:37 Uhr

Hi, und,atmet das Baby auch ordentlich aus?Könnt ja sein,dass dir z.b.eine Maus in den Topf gekrochen ist,dort verreckt ist,und jetzt hinten nix mehr raus kann.

Ich hatte mal so einen dämlichen Fall.Da hat der Besitzer zwei Kappen an den Auspuffauslässen draufgesteckt.An einer Honda Cbr1000 Sc57.Ich hatte einen Rahmenwechsel bei dem Bike gemacht,und natürlich nicht den Endtopf genauer angeschaut.

Sprit war da,Funke war da.

Nach der weiss ich wievielten Umrundung des Bikes hab ich dann zufällig die Scheisskappen gesehen.

Kappen runter,und,welch Wunder,das Bike ist sofort angesprungen.



#20 Andy241

Andy241

    R6club Franken

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.132 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nürnberg
  • Bike:R6 2003(verkauft), R1 2004 (verkauft), ne 79' XS400 (verkauft), wieder ne 2003 R6, XBR500 '87
  • PLZ:00000

Geschrieben 29 September 2015 - 13:03 Uhr

Slip on rotor = pick up rotor (kubelwelle Geber rad)

Bitte mess mal die Kompression.

Pit Fehler sollte man ausschließen wenn n paar Lüftchen aus dem Auspuff kommen.

Könnte mir auch vorstellen dass der Anlasser Freilauf kaputt ist und anschieben nicht mehr funktioniert hat, weil Kerzen nass. Zylinder voller Suppe.
-> deswegen Kompression messen.

Wie haben denn die Kerzen ausgesehen?

Gruß Andy



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Wegfahrsperre, Nicht Starten, Rotor, Zündung, Benzinpumpe, Batterie