Zum Inhalt wechseln

auto motor und sport

Foto

Normaler Pipo Auf Rennstrecke

no go oder passt schon?

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
10 Antworten in diesem Thema

#1 bastiR6

bastiR6

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 721 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin
  • Bike:R46
  • PLZ:16000

Geschrieben 31 Oktober 2016 - 21:03 Uhr

Hallo zusammen,

 

ich habe auf meiner neu gekauften Yamaha R6 (Bj 2005) einen Michelin Pilot Power PiPo (kein 2ct oder 3) von 2014 und hätte diesbezüglich eine Frage.

Ich würde das Motorrad gerne dafür nutzen auf der Rennstrecke Renntrainings zu absolvieren und mich dem Hobby-Rennsport anzunähern. Da ich aber mit der R6 auch zur Rennstrecke hin und zurück fahren möchte und derzeit ein Komplettumbau auf Rennstrecke für mich noch nicht in Frage kommt, möchte ich gerne "normale" Reifen fahren.

 

Ich habe jetzt schon öfters gelesen, dass der normale PiPo dazu neigt bei hohen Temperaturen auf der Rennstrecke abrupt Haftung in der Kurve zu verlieren. Könnt ihr das bestätigen? Auf der Landstraße ist der PiPo ja ganz ok, aber auf der Rennstrecke? Der Reifen is neuwertig und hat quasi neues Profil, daher schwanke ich, ob ich ihn wirklich ersetzen sollte. 

 

Zu meinem Fahrkönnen kann ich nur sagen, dass ich jetzt 6-7 mal auf der Rennstrecke war und den Reifen bis auf die Kante runter fahre. Hatte bei meiner alten R6 (war auch eine rj095) den SportAttack2 drauf und war sehr zufrieden. 

 

Habt ihr Erfahrung mit dem normalen Pipo Reifen auf der Rennstrecke?

 

Danke für die Infos

 

VG

Sebastian


Bearbeitet von bastiR6, 31 Oktober 2016 - 22:36 Uhr.


#2 Sebastian1987

Sebastian1987

    wer später bremst, ist länger schnell.

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.861 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:westerwald
  • Bike:Yamaha r6 rj05
  • PLZ:56477

Geschrieben 31 Oktober 2016 - 23:27 Uhr

Habe dir im Forum drauf geantwortet...

#3 bastiR6

bastiR6

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 721 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin
  • Bike:R46
  • PLZ:16000

Geschrieben 31 Oktober 2016 - 23:40 Uhr

:daumen:



#4 Chin0

Chin0

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 25 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 2007
  • PLZ:26802

Geschrieben 01 November 2016 - 11:16 Uhr

Also ich habe dieses Jahr den PIPO 2CT drauf gehabt und habe es am eigenen Leib erfahren wie der Reifen abbaut.

 

Ich bin bei Temperaturen um die 20° gefahren. Im dritten Turn ist mir in einer rechts Kurve einfach der hinterreifen weggegangen.

 

Keine ankündigung vorher. Der reifen war relativ neu also vll 1000km gefahren auf der Strasse.

 

Naja ich weiß das ich mit nem PIPO nicht mehr auf die Rennstrecke gehe. Mein Moped hat sich 4 mal überschlagen. Jetzt steht der Rahmen und der Motor in meiner Werkstatt. Habe letzte Woche den Rahmen vermessen lassen ,der ist ok und der Motor auch. Ansonsten alles im Arsch. Hätte ich mir mal nen anderen Reifen genommen. Ich kann den Reifen für die Rennstrecke nicht empfehlen.



#5 Fabian Wiesner

Fabian Wiesner

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 240 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 2003 Rj05
  • PLZ:87452

Geschrieben 01 November 2016 - 19:30 Uhr

Der PiPo ist ein Tourenreifen und kein Sportreifen! Investier die 300 in einen Anfänger-Slick oder einen der im Forum genannten Hypersportreifen. Bringt dir nichts wenn du die PiPo's nehmen kannst aber die ganze Karre im Kies liegt!

 

 

mfg Fabi



#6 Marcc

Marcc

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 566 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:GSXR600/750
  • PLZ:60488

Geschrieben 01 November 2016 - 19:54 Uhr

Habe dir im Forum drauf geantwortet...

 

hast auch nix anderes zutun oder ^^



#7 Sebastian1987

Sebastian1987

    wer später bremst, ist länger schnell.

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.861 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:westerwald
  • Bike:Yamaha r6 rj05
  • PLZ:56477

Geschrieben 02 November 2016 - 21:30 Uhr

Halt die fresse Marc 😂...

#8 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.284 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 06 November 2016 - 19:40 Uhr

Da ich aber mit der R6 auch zur Rennstrecke hin und zurück fahren möchte und derzeit ein Komplettumbau auf Rennstrecke für mich noch nicht in Frage kommt, möchte ich gerne "normale" Reifen fahren.

 

Naja, dass es Schwachsinn is den Pipo auf der Renne herzunehmen, hast du jetz wohl schon mitbekommen. Jetz würde ich dich ganz gerne noch fragen ob du schon drüber nachgedacht hast was passiert wenn du die Möhre zu Kernschrott fährst... Muss nich mal Kernschrott sein, reicht schon dass es dir ne Fußrastenanlage abbricht.

Wie kommstn dann heim? Kann ja auch sein dass du Arme hast wie Popeye und mit der Bahn fährst, aber die Bahnanbindung is bei den meisten Rennstrecken die so zu bezahlen sind auch eher mäßig.



#9 120pferdchen

120pferdchen

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 616 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:die Stadt der fliegenden Busse
  • Interests:km-Fressen
  • Bike:RJ03, RJ02, Piaggio Bravo 25
  • PLZ:00000

Geschrieben 10 November 2016 - 13:36 Uhr

ich hab das was Du vorhast auch mal gemacht.

 

das resultat kann sich sehen lassen...

 

p608000715cxoiz9ql.jpg

 

Anhänger mieten kostet bei Polo 15€ am Tag...

 

Das nächste "Problem" ist die Spritversorgung an der Strecke. Mitm Auto nimmste nen Kanister mit und gut.



#10 chris Rj15

chris Rj15

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 33 Beiträge
  • Bike:R6 Rj15
  • PLZ:00000

Geschrieben 11 November 2016 - 00:52 Uhr

Das sinnvollste ist wie meine "Vorposter" schon geschrieben haben, mit einem Anhänger anzureisen.
Im Normalfall werden zu Renntrainings Spiegel, Kennzeichenhalter, Scheinwerfer, Blinker und Rücklicht bezüglich Splittergefahr abgeklebt bzw. demontiert. Dies wird von den meisten Veranstaltern vorgeschrieben. Dadurch ist deine R6 dann schonmal nicht mehr verkehrstauglich. Der Hauptgrund für einen Hänger ist natürlich für einen möglichen Abtransport bei einem Unfall oder Sturz.

Reifentechnisch solltest du aufjedenfall was in die Richtung Pirelli Supercorsa
oder Metzeler Racetec RR nehmen. Damit solltest du gut aufgestellt sein.

Bearbeitet von chris Rj15, 11 November 2016 - 00:56 Uhr.


#11 Maccon

Maccon

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 529 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:unterwegs
  • Bike:R6
  • PLZ:00000

Geschrieben 25 Dezember 2016 - 08:12 Uhr

Ich hatte selbst auf meiner R6 immer den pp oder pp 2ct. für die landstraße usw ist er vollkommen in ordnung. du mußt aber bedenken, daß der asphalt einer rennstrecke wesentlich rauer und griffiger ist, du permanent höhere kurvengeschwindigkeiten fährst und somit wird der pp ( egal welcher typ oder generation ) viel zu heiß und er fällt aus dem optimalen arbeits- und temperaturfenster raus. ich gebe es dir schriftlich !!!! spätestens nach 3- max 4 runden !!!! bei einer lufttemperatur von max 20 grad fängt er an zu schmieren, und das schlimme daran ist noch ...UNKONTROLLIERT....d.h. selbst wenn die davor letzte kurve vor ein paar sek. noch vom grip ok war, fliegst du ohne vorwarnung ab...genauso wie wenn du auf öl oder glatteis fährst.

 

es ist schon fahrlässig, wenn man mit eher touristisch angehauchten reifen ein paar runden auf der renne drehen möchte....denn ich habe dieses und letztes jahr einige fahrer fliegen sehen....und was hatten sie drauf.....den pp oder pp2ct oder pp3.

 

ich fahre selbst den metzeler racetec interact k3....er neigt sich zwar dem ende zu, aber danach kommt der metzeler racetec rr k3 drauf !!!   ein HAMMERREIFEN für die rennstrecke wenn man trotzdem mit der bereifung auch legal auf den öffentlichen straßen fahren möchte...zugegebenermaßen ist er schlechter bei nässe, aber wenn es pisst fahre ich eh nicht, und bei einem regenschauer ist er trotzdem fahrbar ohne das einem der stift geht. das nächste negative ist, die laufleistung...mein satz racetec interact k3 hat jetzt knapp 2000 km runter, davon 500 km rennstrecke und den rest landstraße, keine autobahn. in der mitte hat er 2.5-3mm...seitlich 3-4 mm.

 

 

ABER ZUM POSITIVEN..... ER IST TROTZDEM DAS ICH IHN OHNE REIFENWÄRMER AUF DER RENNE FAHRE... NACH MAX EINER HALBEN RUNDE AUF TEMPERATUR UND DANN FÄNGT DER SPASS ERST AN ....DU WIRST MIT DEM DAUERGRINSEN UNTERM HELM NICHT MEHR AUFHÖREN KÖNNEN UND ICH VERSPRECHE DIR EINES.... DU WIRST DICH ÄRGERN DAS DU NICHT SCHON VIEL FRÜHER DEN SCHRITT AUF SOGENANNTE " SEMI-SLICKS " ( STRASSENZUGELASSENE DIE FÜR DEN EINSATZ AUF DER RENNSTRECKE KONZIPIERT WURDEN ) GEMACHT HAST.....ZUMINDEST WAR ES BEI MIR SO !!!

 


Bearbeitet von Maccon, 25 Dezember 2016 - 08:19 Uhr.