Zum Inhalt wechseln

auto motor und sport

Foto
- - - - -

Kupplungsrutschen Evtl. Feder?


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
20 Antworten in diesem Thema

#1 Flo6

Flo6

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Schwäbisch Gmünd
  • Bike:r6 rj09 > verkauft, s1000rr > verkauft, r6 rj05
  • PLZ:00073

Geschrieben 12 April 2015 - 15:44 Uhr

Hallo,

hab an meiner RJ05 ein leichtes Kupplungsrutschen, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Laufleistung liegt bei ~17.000km.

 

Gleich mal vornweg, ich glaube nicht dass es am Öl liegt, letztes Jahr mit Castrol 10W-40 war es auch schon ein bisschen.

Momentan fahr ich das ELF 4 ROAD 10W-40.

 

Nun zum Problem:

Ich habe ein leichtes Kupplungrutschen in hohen Drehzahl, das äußert sich folgendermaßen,

wenn ich einen Gang ausdrehe dann habe ich leichten Schlupf an der Kupplung, heißt nicht vollen Vortrieb und die Drehzahl steigt etwas schneller auf ~13000,

dann gibt es einen kurzen Ruck und die Drehzahl fällt auf ~12000 und das Moped beschleunigt normal weiter.

Das ganze passiert auch wenn ich mit Schaltautomat hochschalte, also ohne Kupplung.

 

Wenn ich nun im Stand (Motor aus) die Kupplung ziehe und wieder loslasse, dann kann ich unten am Zughebel (wo der Kupplungszug eingehängt ist) noch ein paar Millimeter nachdrücken und es macht ein leises Klack Geräusch.

Ich vermute also dass es entweder die Zughebelfeder oder die Kupplungsfedern ansich nicht ganz schaffen die Kupplung ganz zu schließen.

 

Einstellung des Kupplungshebel habe ich schon überprüft.

 

 

Ich hoffe die Erklärung ist verständlich und es kennt jemand das Problem.

 

 

Gruß Flo



#2 devil

devil

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ036
  • PLZ:17348

Geschrieben 12 April 2015 - 16:09 Uhr

Dies klingt auch nach meinem Problem, tippe da auch auf die Kupplung, vielleicht auch die Lamellen .... bin mal gespannt was bei dir der Grund war ....

Gruß Axel
Dies klingt auch nach meinem Problem, tippe da auch auf die Kupplung, sprich die Lamellen oder Federn ... bin mal gespannt was bei dir der Grund war ....

Gruß Axel

#3 Flo6

Flo6

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Schwäbisch Gmünd
  • Bike:r6 rj09 > verkauft, s1000rr > verkauft, r6 rj05
  • PLZ:00073

Geschrieben 13 April 2015 - 14:58 Uhr

Habe nun die Kupplung ausgebaut und nachgemessen,

es sind eigentlich noch alle Teile im Sollbereich.

 

Kupplungsbeläge haben alle 3mm, Verschleißmaß lau WHB wäre 2,8mm.

Sehen auch nicht verglast o.Ä. aus (sofern man das sehen könnte).

 

Die Federn haben 49,2-49,5mm, Verschleißmaß wäre 49mm.

 

Die Stahlscheiben sehen auch noch in Ordnung aus, keine Verfärbung.

 

 

Einzig was mir komisch vorkam war dass Riefen im Kupplungskorb waren, die den gleichen Abstand wie die Zustangenverzahnung haben.

Aber keine Ahnung wie die da hinkommen könnte.

 

20150413_1442045ssbh.jpg

 

 

Ich werde jetzt vermutlich die Kupplung komplett neu machen, also Stahlscheiben, Beläge und Federn.

Wahrscheinlich der EBC SRK074 Satz.

 

Es sei denn jemand hat noch einen hilfreichen Tipp.


Bearbeitet von Flo6, 13 April 2015 - 14:59 Uhr.


#4 Engel182

Engel182

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.243 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:NRW
  • Bike:RJ09, FZS600, Zündapp C50Sport, Vespa Cosa 200, Piaggio sfera
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 17:27 Uhr

17000 ist eigentlich noch gar nichts.
Meine ist seit 60.000km drin und funktioniert noch tadellos .

#5 Flo6

Flo6

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Schwäbisch Gmünd
  • Bike:r6 rj09 > verkauft, s1000rr > verkauft, r6 rj05
  • PLZ:00073

Geschrieben 13 April 2015 - 17:31 Uhr

Danke für den Hinweis, aber ich weiß selbst dass ne Kupplung wesentlich länger halten sollte.

Nur nicht was das Problem bei meiner ist.



#6 Engel182

Engel182

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.243 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:NRW
  • Bike:RJ09, FZS600, Zündapp C50Sport, Vespa Cosa 200, Piaggio sfera
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 17:33 Uhr

Vielleicht hat der Vorbesitzer dran rumgefruckelt und sie falsch eingebaut. Oder hast du bei der Reihenfolge der Lamellen was bemerkt?

#7 Kennde

Kennde

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.054 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Schrauben und Fahren
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 18:09 Uhr

Wechsel mal die Kupplungsfedern sind ja nur noch zwei bis fünf Zehntel über Verschleißmaß.
Nimm aber keine von lucas oder Konsorten .
Entweder originale oder Versah die halten länger.

Hatte mal welche von ebc die waren nach einer Saison platt und ein paar mm unter Verschleißmaß.

#8 portwolf

portwolf

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 489 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:AC
  • Bike:Yamaha YZF R6 RJ05 / 2003
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 19:28 Uhr

Die riefen sehen doch eher so aus, als würden die von den federn kommen? Wie sehen denn die federn von innen aus? Könnte ja sein, dass die sich kantig gerieben haben und dadurch nicht mehr die nötige anpresskraft liefern, meine vermutung. Wie tief sind denn die riefen im korb?


Bearbeitet von portwolf, 13 April 2015 - 19:29 Uhr.


#9 Flo6

Flo6

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Schwäbisch Gmünd
  • Bike:r6 rj09 > verkauft, s1000rr > verkauft, r6 rj05
  • PLZ:00073

Geschrieben 13 April 2015 - 20:00 Uhr

Vielleicht hat der Vorbesitzer dran rumgefruckelt und sie falsch eingebaut. Oder hast du bei der Reihenfolge der Lamellen was bemerkt?

 

War alles richtig Zusammengebaut.

 

 

 

Wechsel mal die Kupplungsfedern sind ja nur noch zwei bis fünf Zehntel über Verschleißmaß.
Nimm aber keine von lucas oder Konsorten .
Entweder originale oder Versah die halten länger.

Hatte mal welche von ebc die waren nach einer Saison platt und ein paar mm unter Verschleißmaß.

 

Danke für den Tipp, dann werd ich erstmal neue Federn versuchen.

 

 

 

Die riefen sehen doch eher so aus, als würden die von den federn kommen? Wie sehen denn die federn von innen aus? Könnte ja sein, dass die sich kantig gerieben haben und dadurch nicht mehr die nötige anpresskraft liefern, meine vermutung. Wie tief sind denn die riefen im korb?

 

Du hast natürlich Recht, die Riefen kommen von den Federn, daran habe ich schlichtweg nicht gedacht, hät ich eigentlich sehen können.

Bei 2-3 Federn sind einige Windungen blank gerieben, werde morgen mal an den blanken Stellen nachmessen.

Die Riefen im Kupplungskorb sind max. 0,5mm tief.

Dier Frage ist nur warum die Federn da gerieben haben?



#10 devil

devil

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ036
  • PLZ:17348

Geschrieben 13 April 2015 - 20:02 Uhr

Wechsel mal die Kupplungsfedern sind ja nur noch zwei bis fünf Zehntel über Verschleißmaß.
Nimm aber keine von lucas oder Konsorten .
Entweder originale oder Versah die halten länger.

Hatte mal welche von ebc die waren nach einer Saison platt und ein paar mm unter Verschleißmaß.


Hattest du diese ominösen verstärkten Federn oder waren es normale von EBC?
Wollte mir das EBC SRK051 Kit holen und da sind verstärkte bei.

#11 Kennde

Kennde

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.054 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Schrauben und Fahren
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 20:13 Uhr

Wechsel mal die Kupplungsfedern sind ja nur noch zwei bis fünf Zehntel über Verschleißmaß.
Nimm aber keine von lucas oder Konsorten .
Entweder originale oder Versah die halten länger.

Hatte mal welche von ebc die waren nach einer Saison platt und ein paar mm unter Verschleißmaß.

Hattest du diese ominösen verstärkten Federn oder waren es normale von EBC?
Wollte mir das EBC SRK051 Kit holen und da sind verstärkte bei.

Genau die hatte ich totaler Mist

#12 devil

devil

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ036
  • PLZ:17348

Geschrieben 13 April 2015 - 20:21 Uhr

Wechsel mal die Kupplungsfedern sind ja nur noch zwei bis fünf Zehntel über Verschleißmaß.
Nimm aber keine von lucas oder Konsorten .
Entweder originale oder Versah die halten länger.

Hatte mal welche von ebc die waren nach einer Saison platt und ein paar mm unter Verschleißmaß.

Hattest du diese ominösen verstärkten Federn oder waren es normale von EBC?
Wollte mir das EBC SRK051 Kit holen und da sind verstärkte bei.
Genau die hatte ich totaler Mist

Nur die Federn oder das ganze Kit?
Sonst nehme ich meine alten Federn, bzw. kaufe dann andere extra dazu.

#13 Kennde

Kennde

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.054 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Schrauben und Fahren
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 20:37 Uhr

Hatte immer Probleme mit der Kupplung bei der RJ03 hab dann das Kit rein getan war aber auch nicht besser da die Federn schnell gelahmt haben.

Original Yamaha ist immer noch das Beste auch wenns teuer ist. Mein Tipp ist auch Vesrah, die sind Erstausrüster für viele jap. Motorräder



#14 devil

devil

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ036
  • PLZ:17348

Geschrieben 13 April 2015 - 20:42 Uhr

Hatte immer Probleme mit der Kupplung bei der RJ03 hab dann das Kit rein getan war aber auch nicht besser da die Federn schnell gelahmt haben.
Original Yamaha ist immer noch das Beste auch wenns teuer ist. Mein Tipp ist auch Vesrah, die sind Erstausrüster für viele jap. Motorräder


Hmmm und wenn ich nur die Lamellen und Stahlscheiben benutze und dann die Federn von Vesrah? Sollte doch auch passen, wenn bei dir nur die ollen EBC Federn ihren Geist aufgegeben haben.

#15 Kennde

Kennde

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.054 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Schrauben und Fahren
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 20:55 Uhr

ja kannst du machen



#16 devil

devil

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ036
  • PLZ:17348

Geschrieben 13 April 2015 - 21:04 Uhr

Super ..... dann werde ich mir demnächst dieses Kupplungskit bestellen und mal schauen auf welcher Seite ich denn diese Federn von Vesrah her bekomme ^^.

Danke dir....

#17 portwolf

portwolf

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 489 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:AC
  • Bike:Yamaha YZF R6 RJ05 / 2003
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 April 2015 - 22:09 Uhr

...

 

 

 

Die riefen sehen doch eher so aus, als würden die von den federn kommen? Wie sehen denn die federn von innen aus? Könnte ja sein, dass die sich kantig gerieben haben und dadurch nicht mehr die nötige anpresskraft liefern, meine vermutung. Wie tief sind denn die riefen im korb?

 

Du hast natürlich Recht, die Riefen kommen von den Federn, daran habe ich schlichtweg nicht gedacht, hät ich eigentlich sehen können.

Bei 2-3 Federn sind einige Windungen blank gerieben, werde morgen mal an den blanken Stellen nachmessen.

Die Riefen im Kupplungskorb sind max. 0,5mm tief.

Dier Frage ist nur warum die Federn da gerieben haben?

 

Also die einzige möglichkeit die ich sehe (hab mir jetzt die zeichnungen der kulu nicht genau angesehen) ist, da die auch treppenförmig abfallen, dass die federschrauben nicht richtig angezogen waren und das gesammte lamellenpaket sich darin deshalb leicht verdreht hat? Wir sprechen jetzt hier nicht von viel, aber halt so viel, dass die federn angefangen haben an der federverschraubung zu reiben. 

Ich weiss nicht wie das da normalerweise aussieht, wenn man ne r6 kulu ausbaut, ob das nicht vielleicht normal ist, verschleiß halt. Falls das nicht normal sein sollte, dann würde ich darauf tippen, dass du einen neuen korb bräuchtest, ohne riefen eben, weil die neuen federn sich noch viel schneller an den kerben aufreiben werden.

 

hab gerade nochmal kurz nachgedacht, könnte das vom vielen schalten ohne kupplung ziehen kommen,dann kriegt das gesamte lamellenpaket nen schlag, weil keine komplette lastunterbrechung aka schlecht eingestellter schaltautomat? Mal abwarten was die anderen dazu sagen.. 


Bearbeitet von portwolf, 13 April 2015 - 22:14 Uhr.


#18 Flo6

Flo6

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Schwäbisch Gmünd
  • Bike:r6 rj09 > verkauft, s1000rr > verkauft, r6 rj05
  • PLZ:00073

Geschrieben 14 April 2015 - 06:44 Uhr

Also die Federschrauben waren eigentlich alle fest, bzw. die bekommen laut WHB sowieso nur 8NM.

 

Schaltautomat kann ich ausschließen, da dieser erst seit diesem Jahr verbaut ist (ca. 500km) und das Problem letztes Jahr auch schon auftrat.

 

Werde jetzt mal über die Riefen leicht mit ner Feile drüber gehen und den Grat entfernen, dann mit neuen Federn nochmal testen.



#19 Flo6

Flo6

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 399 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:bei Schwäbisch Gmünd
  • Bike:r6 rj09 > verkauft, s1000rr > verkauft, r6 rj05
  • PLZ:00073

Geschrieben 27 April 2015 - 18:13 Uhr

Kurze Rückmeldung.

 

Seitdem ich die neuen Federn verbaut habe, könnte ich kein Kupplungsrutschen mehr feststellen, ich hoffe das bleibt auch so.

 



#20 devil

devil

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 480 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ036
  • PLZ:17348

Geschrieben 27 April 2015 - 18:52 Uhr

Kurze Rückmeldung.

Seitdem ich die neuen Federn verbaut habe, könnte ich kein Kupplungsrutschen mehr feststellen, ich hoffe das bleibt auch so.


Das freut mich sehr für dich.
Meine neuen Federn und Ölfilter sind auch schon da, aber ich tausche gleich die Lamellen und Stahlscheiben mit aus, wer weis wie lange die schon drin sind, auch wenn sie noch länger gehalten hätte.