Zum Inhalt wechseln

auto motor und sport

Foto

Laptimer


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
43 Antworten in diesem Thema

#1 AndyMR6

AndyMR6

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 189 Beiträge
  • Bike:diverse
  • PLZ:00000

Geschrieben 18 Juni 2014 - 14:59 Uhr

Suche einfach zu nutzenden bzw. zu installierenden Laptimer.

 

Habt Ihr eine Empfehlung?

 

Vielen Dank vorab

 

:daumen:



#2 s0nic

s0nic

    ô.Ô

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.170 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im Spreewald
  • Bike:Scott Spark
  • PLZ:03222

Geschrieben 18 Juni 2014 - 15:31 Uhr

billiger gehts nicht

http://www.racefoxx....-Laptimer-RF-30

 

eine nummer besser

http://www.starlane-...q0eeah284j2kon3

 

 

Ich habe den Starlane.

Da finde ich gut das man auch eine theoretische rundenzeit bekommt. ( Strecke in 3 Sektoren geteilt und da jeweils die beste Zeit)

 


Bearbeitet von s0nic, 18 Juni 2014 - 15:33 Uhr.


#3 Beau Riese

Beau Riese

    Facebook-Allergiker

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 839 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin - Reinickendorf
  • Interests:- Kurven in jedweder Form
    - BMW 7er
    - Witze, Gedichte, Bonmots
  • Bike:RJ15 (2012)
  • PLZ:13467

Geschrieben 18 Juni 2014 - 19:37 Uhr

Doch, geht sogar "kostenlos", wenn man schon ein Smartphone hat:

https://play.google....iablosuperbiker

 

Für den Anfang macht es auch nicht weniger und ist auf meinem Samsung Note 2  erstaunlich genau -jedenfalls viel genauer, als ich es erwartet hätte. Und die "Installation" ist popeleinfach: einschalten und in die Tasche stecken...  :creazy:



#4 MasseMalle

MasseMalle

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 230 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 29 Oktober 2014 - 12:39 Uhr

Hallo zusammen,

 

was sagt Ihr denn zu der "billig"-Variante von Racefoxx:

http://www.racefoxx....DEAL-DES-MONATS

 

55 Euro für einen Laptimer ist glaube ich absolut unschlagbar, ich weiß nur nicht, ob der besser als die Pirelli-App ist ;-) Hat jemand Erfahrungen mit diesem Gerät von Racefoxx? Taugt so ein Infrarot-Teil überhaupt etwas? Ich würde schon gerne halbwegs zuverlässige Zeiten haben, auch wenn ich mich noch zu den Einsteigern zähle und es da noch nicht auf jede Sekunde ankommt.



#5 Kurvenjunkie

Kurvenjunkie

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 576 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Wolfenbüttel
  • Bike:R6 2015
  • PLZ:38302

Geschrieben 29 Oktober 2014 - 13:04 Uhr

Die Frage ist, was Du mit dem Ding machen möchtest. Willst Du nur wissen, wie schnell deine gefahrene Runde war, reicht dieses Ding aus.
Lästig ist nur, dass man immer wieder den Sender aufstellen muss und man kann das Teil auch mal an der Strecke vergessen (ist mir vor Jahren auch mal passiert)

Sofern Du Dich ernsthaft mit dem Thema Rennstrecke auseinandersetzten möchtest (und auch schneller werden willst), führt meiner Meinung nach kein Weg an einem GPS Laptimer vorbei. Der Vorteil da ist, dass man Funktionen wie Rundenzeitenvorraussage und Datenauswertung über Software (d.h. wo war man wie schnell) hat.
Und man hat das ganze Theater mit dem Sender nicht.

Aber auch da gilt. Qualität hat ihren Preis.



#6 s0nic

s0nic

    ô.Ô

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.170 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im Spreewald
  • Bike:Scott Spark
  • PLZ:03222

Geschrieben 29 Oktober 2014 - 17:41 Uhr

Lästig ist nur, dass man immer wieder den Sender aufstellen muss und man kann das Teil auch mal an der Strecke vergessen (ist mir vor Jahren auch mal passiert)
 

 

Alleine deswegen ist es mir der GPS Laptimer wert.

 

Die Starlane kann man auch wieder zu einem guten kurs verkaufen.

 



#7 Beau Riese

Beau Riese

    Facebook-Allergiker

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 839 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin - Reinickendorf
  • Interests:- Kurven in jedweder Form
    - BMW 7er
    - Witze, Gedichte, Bonmots
  • Bike:RJ15 (2012)
  • PLZ:13467

Geschrieben 29 Oktober 2014 - 19:12 Uhr

Hallo,

Lästig ist nur, dass man immer wieder den Sender aufstellen muss und man kann das Teil auch mal an der Strecke vergessen (ist mir vor Jahren auch mal passiert)

Alleine deswegen ist es mir der GPS Laptimer wert.

 

mir kommt es mehr auf die Funktion an. Wenn man mit einem externen Bauteil die Genauigkeit und damit Aussagekraft der Daten wesentlich steigern könnte, würde ich das in Kauf nehmen. Gegen das Vergessen gibt es Mittel, zur Not auch Mittelchen. ;) Dumm nur, dass man mit einem einzigen externen Sender, sei es noch so infrarot und noch so verbessert, nur einen einzigen Wert messen kann, nämlich die Zeit einer gesamten Runde. Das wäre mir zu wenig, und hier traue ich GPS mehr zu. Die Pirelli-App scheint da, verglichen mit der manuellen Zeitnahme, schon recht genau zu sein (Abweichung davon ca. 1/10 Sek.). Andererseits sehe ich bei der Pirelli-App, dass die Aufzeichnung mit GPS wohl recht lückenhaft ist, so dass auch in der Streckenaufzeichnung einige Abweichungen von der Strecke zu erkennen sind, nebst zahlreichen Unterbrechungen und Abbrüchen. Gerade auf dem Streewaldring mutmaße ich, dass es an der Überlandleitung liegen könnte, die ja fast schon über der Strecke hängt. Und am Wetter, Sonnenwinden, Körperhaltung, Haarwuchs, oder wasweißich... Bevor ich mich da in Schulden stürze, möchte ich schon sicher sein, dass es besser funktioniert als eine App auf'm Smartphone. Dazu gehört dann auch, dass man die Daten auf'm PC mindestens ähnlich, wenn nicht besser als mit der Pirelli-App auswerten kann. Leider finde ich zu all diesen Fragen keine Aussagen bei den Anbietern.
 

 

Die Starlane kann man auch wieder zu einem guten kurs verkaufen.

 

Immerhin ein Trost...

 



#8 Kurvenjunkie

Kurvenjunkie

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 576 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Wolfenbüttel
  • Bike:R6 2015
  • PLZ:38302

Geschrieben 29 Oktober 2014 - 22:56 Uhr

Also ich kenne die Pirelli App nicht und auch kenne ich mich mit GPS Sensoren in Handys nicht wirklich aus aber die murren eben ganz gerne mal, auch wenn man unter einem Baum ist. Habe da mit den Rad und dem Iphone auch Störungen.

Ich vermute aber, dass die GPS Sensoren in Laptimern etwas stärker und auch besser sind, d.h. sie können mehr Satteliten empfangen und sind weniger störungsanfällig. Mein GPS Sensor kann bis zu 66 Satteliten empfangen und da machen Brücken und vermutlich auch Hochspannungsleitungen gar nichts aus.
Die Genauigkeit liegt bei 1 - 2/1000 auf die gefahrene Transponderzeit.

Bei der Rundenvorraussage legst Du vom Prinzip her vorher die Sektoren auf der Strecke fest mit einer gefahrenen Referenzzeit. Das GPS misst dann den zurückgelegten Weg und die dafür benötigte Zeit. Das wird einem dann im Display vom Laptimer angezeigt. Bei Starlane leuchtet glaube ich eine Lampe und bei AIM müsste eine negative Zeit stehen.

Und dann weißt Du während der Fahrt, dass Du auf einer schnellen Runde bist und das es sich lohnt am Gas zu bleiben. Beim AIM Solo DL kannst Du diese Racestudio? Software installieren und dann die Daten im Nachgang analysieren.

Damit hat man dann eine gute Basis aber richtig gut wird es aber erst, wenn Du weitere Kanäle mit dem Laptimer loggen kannst wie z.B. Gasgriff und Bremsdruck.
Dann kann man nämlich ein Overlay machen. Also Weg bzw. Zeit gesehen auf die Runde aus dem GPS mit den jeweiligen Daten. Dann weißt Du wie schnell Du wo warst, wann Du wie stark gebremst und Gas gegeben hast.

Vergleichst Du dann eine schnelle mit einer langsameren Runde weißt Du dann genau, wo Du die Zeit liegengelassen hast.

 

Hier mal Beispiele für eine Datenauswertung wie ich sie verwende:

2vspeq5lm2w.jpg

Das ist der Rundenzeitenvergleich. Die 2.11,8 ist die schnellste, gefahrene Runde, die 2.10,7 die ideale Runde (Bestzeiten aus allen Sektoren). So etwas bekommen der AIM Solo und der Starlane auch hin, evtl. jedoch mit weniger Sektionen auf der Strecke.

 

 

 

1ehut3lxbzn.jpg

 

Das ist die Gasgriffstellung, die Gänge und die maximalen GPS Geschwindigkeiten visualisiert auf eine Runde. So etwas sollte man auch noch hinbekommen mit dem Solo DL und dem Starlane sofern man Gasgriff und Gänge mitloggt.

 

 

36tvqgj9zid.jpg

 

Und das ein komplettes Overlay mit diversen Daten (Drehzahl, Gang, Gasgrif, Bremsdruck, Reifentemperaturen, Radgeschwindigkeiten, Schlupf, Motorbremskontrolle, Federwege, GPS Geschwindigkeit, etc.). So etwas ist dann die Profi Liga aber in kleinerem Umfang geht das sicher auch mit dem AIM Laptimer.

 

 

 

Die Race Studio 2 Software von AIM hat einen ähnlichen Umfang wie das hier gezeigte. Nur braucht man dann eben diesen Solo DL Datenlogger, der 600€ kostet. Dafür kann der dann aber Daten aus der ECU z.B. via CAN Bus abgreifen. Gasgriff, Gang, Drehzahl tauchen dann als geloggte Daten auf.

http://www.me-mo-tec...AIM/Solo/SoloDL


Wem das zuviel ist, der nimmt den Solo (360€). Der kann dann aber eben nur die gefahrenen Rundenzeiten auswerten.


Bearbeitet von Kurvenjunkie, 30 Oktober 2014 - 10:14 Uhr.


#9 MasseMalle

MasseMalle

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 230 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 11 November 2014 - 15:00 Uhr

Wow, Kurvenjunkie, das sieht wirklich profimäßig aus. Davon bin ich Lichtjahre entfernt. Letztendlich geht es nur um die gefahrene Rundenzeit, wobei eine Auswertung nach Sektoren sicherlich nicht verkehrt wäre. Bei R4F habe ich gebrauchte Starlane für 190 € gesehen, bei Racefoxx gibt es deren Modell momentan Neu für ~180 + Wanduhr. Taugt denn dieses Ding auch was (was Sektorenauswertung angeht) oder holt man da lieber einen gebrauchten Starlane?



#10 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.284 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 11 November 2014 - 17:20 Uhr

bei den stealth gps von starlane kriggste rundenzeitvorrausberechung angezeigt. Worauf ich nun noch gekommen bin is der q6600. fährt n sehr schneller Bekannter von mir und kann nur gutes von berichten.



#11 Eckenwetzer

Eckenwetzer

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.647 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin
  • Bike:RJ11
  • PLZ:12000

Geschrieben 12 November 2014 - 00:53 Uhr

Ich benutze Racechrono, gibts kostenlos als App für diverse Handy Betriebssysteme. Ich nutze es über Android. Dazu braucht man noch einen GPS Empfänger, dieser kommt aufs Heck, das Handy ins Cockpit, via Bluetooth sind diese dann verbunden. Setpreis liegt je nach Empfänger und Handy bei unter 100€. Gute Software zum Auswerten gibts auch dazu. Sektorzeiten und andere nette Spielereien sind auch dabei.



#12 Beau Riese

Beau Riese

    Facebook-Allergiker

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 839 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin - Reinickendorf
  • Interests:- Kurven in jedweder Form
    - BMW 7er
    - Witze, Gedichte, Bonmots
  • Bike:RJ15 (2012)
  • PLZ:13467

Geschrieben 12 November 2014 - 02:41 Uhr

Kann Racechrono nicht das eingebaute GPS-Modul des Smartphones nutzen?

 

Welche Software zum Auswerten meinst Du?

 

Hast Du Empfehlung(en) für die Sets?

 



#13 MasseMalle

MasseMalle

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 230 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 12 November 2014 - 10:31 Uhr

Da würde mich auch interessieren, woran ich einen "besseren" GPS-Empfänger als den im Handy erkenne. Hab mal ein bisschen bei Ebay gestöbert und den hier von TOMTOM gefunden

http://www.ebay.de/i...=item4adf6616e0

Ob sowas für die Zwecke was taugt?

 

Der Empfang in meiner Kombi mit der Pirelli APP ist jedenfalls relativ ungenau, da sieht man schon sehr deutlich, dass die Linie teilweise sogar von der Strecke abweicht. Und auch die Rundenzeiten sind mir nicht ganz koscher.


Bearbeitet von MasseMalle, 12 November 2014 - 10:34 Uhr.


#14 crater

crater

    The Cable Guy

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.210 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin
  • Bike:RJ11 SMX
  • PLZ:00000

Geschrieben 12 November 2014 - 11:39 Uhr

Die internen GPS Module der Handys sind zu ungenau. Der zweite Vorteil eines externen Empfängers: man kann den an einer Stelle montieren, wo er optimalen Empfang hat und das Telefon selbst irgendwo anders hinpacken (wo es besser geschützt ist zB).

 

Empfehlung: iBlue 747 oder was vergleichbares von QStarz (BT-Q818 BT-Q1000**).

Die Updaterate sollte dann noch auf 5Hz hoch gesetzt werden. Guter Mittelweg zwischen Empfangsqualität, Datenmenge und Auswertbarkeit.

Und noch was: die Updaterate ist für die Rundenzeitbereichnung irrelevant. Die ist bei 1Hz ebenso genau wie bei 5Hz.



#15 MasseMalle

MasseMalle

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 230 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 12 November 2014 - 15:18 Uhr

Bei R4F wurde das Thema anscheinend auch schon zerkaut:

http://www.racing4fu...11997&start=200

 

Werde mir für nächste Saison einen externen GPS-Empfänger kaufen und den mit meinem Handy koppeln. Ist wohl die günstigste Variante, um an einen GPS-Laptimer zu kommen und die paar Zehntel-Abweichungen zum Profigerät interessieren mich (noch) nicht ;-)



#16 Eckenwetzer

Eckenwetzer

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.647 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin
  • Bike:RJ11
  • PLZ:12000

Geschrieben 12 November 2014 - 23:21 Uhr

Es gibt keine Abweichungen im Zehntelbereich. Bei gleichzeitiger Transponderzeitnahme sind die Zeiten zum Racechrono GPS Laptimer bis auf minimale Abweichungen, je nachdem wo der Start/Ziel Punkt gesetzt ist, identisch.

Rennstrecken kann man sich in der Datenbank auch alle runterladen, einfacher gehts eigentlich nicht.



#17 Beau Riese

Beau Riese

    Facebook-Allergiker

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 839 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin - Reinickendorf
  • Interests:- Kurven in jedweder Form
    - BMW 7er
    - Witze, Gedichte, Bonmots
  • Bike:RJ15 (2012)
  • PLZ:13467

Geschrieben 13 November 2014 - 00:05 Uhr

Rennstrecken kann man sich in der Datenbank auch alle runterladen, einfacher gehts eigentlich nicht.

 

Aber wohl nur bei der kostenpflichtigen Version. Bevor ich die kaufe, will ich aber erst sehen, ob und wie ich mit der kostenlosen Version zurechtkomme, aber die macht es mir nicht eben leicht. Intuitiv ist das nicht, und so habe ich mir erst einmal das Manual ausgedruckt. Zu dumm, dass mittlerweile zu kalt wird, um es auszuprobieren.

 

So bleibt es wohl erst einmal bei der Pirelli-App, die hat man sofort kapiert.

 

 



#18 s0nic

s0nic

    ô.Ô

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.170 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im Spreewald
  • Bike:Scott Spark
  • PLZ:03222

Geschrieben 13 November 2014 - 05:34 Uhr

 

Rennstrecken kann man sich in der Datenbank auch alle runterladen, einfacher gehts eigentlich nicht.

 

Aber wohl nur bei der kostenpflichtigen Version. Bevor ich die kaufe, will ich aber erst sehen, ob und wie ich mit der kostenlosen Version zurechtkomme, aber die macht es mir nicht eben leicht. Intuitiv ist das nicht, und so habe ich mir erst einmal das Manual ausgedruckt. Zu dumm, dass mittlerweile zu kalt wird, um es auszuprobieren.

 

So bleibt es wohl erst einmal bei der Pirelli-App, die hat man sofort kapiert.

 

 

 

 

Besorg dir erstmal Knieschleifer :daumen:



#19 MasseMalle

MasseMalle

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 230 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 November 2014 - 09:52 Uhr

Ich muss da widersprechen, ich finde die App Racechrono intuitiv und auch das mit den Strecken zum Download ist easy (man muss sich nur mit E-Mail registrieren, dann stehen alle Strecken zur Verfügung). Habe das vorhin mal im Stadtverkehr ausprobiert und das lief wunderbar. Nur hat er halt keine Rundenzeiten genommen, hab auf die schnelle keinen Kreisverkehr gefunden ;-) Die App zeigt sogar Aktualisierungsrate und die Anzahl Satellieten etc. an. Fand ich schon ganz gut. Freue mich schon, damit die ersten echten Zeiten auf der Renne zu messen.



#20 Beau Riese

Beau Riese

    Facebook-Allergiker

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 839 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin - Reinickendorf
  • Interests:- Kurven in jedweder Form
    - BMW 7er
    - Witze, Gedichte, Bonmots
  • Bike:RJ15 (2012)
  • PLZ:13467

Geschrieben 13 November 2014 - 10:02 Uhr

Besorg dir erstmal Knieschleifer :daumen:

 

Ich sehe, Du bist nicht aktuell informiert: die habe ich doch schon längst, nur hilft mir das noch nicht viel. Bei den ersten Knie-Boden-Kontakten habe ich mich so erschreckt, dass ich mich nicht mehr recht überwinden kann, das Knie richtig zum Fühlen herauszustrecken...

Dieses Jahr wird das auch nichts mehr, angesichts der Temperaturen. Die richtige Zeit also, sich schon mal zu überlegen, was man über den Winter technisch nachrüsten will. Ein Laptimer wäre eine Option (uff, die Kurve zum Topic gerade noch gekriegt).