Zum Inhalt wechseln

auto motor und sport

Foto

Fahrwerkseinstellung


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
63 Antworten in diesem Thema

#41 Engel182

Engel182

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.241 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:NRW
  • Bike:RJ09, FZS600, Zündapp C50Sport, Vespa Cosa 200, Piaggio sfera
  • PLZ:00000

Geschrieben 13 Oktober 2008 - 23:18 Uhr

Fahrer Gewicht:55-60kg
Fahrer Grösse:1,68

Reifendruck/-typ vorn:Michelin Pilot Power 2,5
Gabel Zugstufe:11
Gabel Druckstufe:9
Gabel Federvorspannung:8

Reifendruck/-typ hinten:Michelin Pilot Power 2,9
Federbein Zugstufe:12
Federbein Druckstufe:11
Federbein Federvorspannung:4

Ich fahre bis jetzt nur Landstraße.

Grundsätzlich gilt..HANDBUCH lesen ;)

Bearbeitet von Engel182, 13 Oktober 2008 - 23:19 Uhr.


#42 FlowRiderR6

FlowRiderR6

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 541 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Pfalz aber geb. Mannheimer
  • Bike:R6 2007 RJ 11
  • PLZ:00067

Geschrieben 21 September 2009 - 10:53 Uhr

Hat jemand ne einstellung für die RJ 11?????????????

#43 crater

crater

    The Cable Guy

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.210 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin
  • Bike:RJ11 SMX
  • PLZ:00000

Geschrieben 21 September 2009 - 11:19 Uhr

ja, hab ich. aber weil die für mich funktioniert muss die noch lange nicht für dich funktionieren. ;)

Bearbeitet von crater, 21 September 2009 - 11:20 Uhr.


#44 SteveMcQueen

SteveMcQueen

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 7 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 095
  • PLZ:36329

Geschrieben 13 Juli 2010 - 23:59 Uhr

http://www.strassmaier.de/index.php

...kann ich nur empfehlen. Für die es wirklich wissen wollen. Kostenpunkt etwa 700,- €.

#45 Fajo

Fajo

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 51 Beiträge
  • Bike:R6 2010
  • PLZ:00000

Geschrieben 27 August 2010 - 17:02 Uhr

Nachdem wir jetzt zwei Jahre Jahre im R6-Cup unterwegs gewesen sind und am Anfang auch ziemlich wenig Ahnung (ehrlich gesagt gar keine) hatten, wie man das am besten hinkriegt, berichte ich euch mal ein bisschen, was wir so dazu gelernt haben. Im Cup wird zwar mit einem Öhlins Federbein und Gabelfedern samt Öhlins Öl gefahren aber es gibt durchaus vergleichbare Werte. 2009 sind wir bis zum letzten Rennen mit der Originalgabel gefahren (das wurde von der Cup-Leitung abgesegnet) weil Öhlins die weichen Federn für Fahrer unter 70 kg nicht liefern konnte.

Die ersten Erfahrungen haben wir bei den Wintertest Januar 2009 in Calafat gemacht. (Fahrergewicht damals 65kg) Da sind wir mit einer 2006er gefahren und haben das Fahrwerk absolut serienmäßig gelassen ohne auch nur einen Klick zu verstellen. Wir haben gebrauchte Cup-Reifen von 2008 auf dem Bike gehabt. Der Kurze schaffte damit bei kühler Witterung 1:37er Zeiten und lag etwa 4 Sekunden über den Zeiten der Supersportpiloten von SKM die zu der Zeit auch da waren. Die fuhren konstant 1:33

Dann haben wir das 2009er Model für den Cup bekommen. Wie oben erwähnt sind wir 7 von den 8 Rennen mit der Stockgabel und dem Öhlins TTX Federbein gefahren. Erst in Hockenheim zum Finale haben wir die Öhlinsfedern für Fahrer ab 70kg in die Gabel eingebaut (der Fahrer wog zu diesem Zeitpunkt etwa 68kg) und damit das lästige Chattering wegbekommen, das uns das ganze Jahr begleitet hat. Die Gabel-Einstellwerte die wir das ganze Jahr gefahren haben lagen je nach Strecke:

Gabel durchgesteckt in Brücke: 2. Ring – Serieneinstellung

Zugstufe: 11-14 Klicks auf

Druckstufe low Speed: 8-15 Klicks auf

Druckstufe high Speed: 4 Umdrehungen auf

Federvorspannung: zwischen 0 und 2tem Ring*

*Ihr müsst darauf achten, dass ihr den zur Verfügung stehenden Federweg je nach Strecke maximal ausnutzt. Dazu macht ihr einen Kabelbinder ums Tauchrohr und messt, wie weit es beim Bremsen eintaucht. Die 2009er Gabel könnt ihr bis etwa 9mm (Oberkante Standrohr zu Oberkante Kabelbinder) eintauchen lassen. Dann kommt der Hydrostop in dem ihr nicht mehr rumfahren solltet, weil sich dann der Vorderreifen ungleich abnutzt. Die 2010er Gabel wurde seitens Yamaha geändert. Dort beginnt der Hydrostop schon bei 17mm. Ihr könnt aber das neue Model so einstellen, dass sie bei Extrembremsungen auch bis 15mm eintaucht.

Das Öhlins Federbein haben wir 2009 mit diesen Einstellungen gefahren:

Länge: fast immer Standard. Nur wenn wir auf einzelnen Strecken zu wenig Grip beim Beschleunigen hatten, haben wir es schonmal 1mm kürzer gemacht. Man könnte stattdessen auch die Gabel etwas durchstecken. 1mm hinten entspricht etwa 2mm an der Gabel. Man merkt aber direkt, dass dann Handlichkeit verloren geht. Wenn man das Fahrwerk von der Geometrie her auf noch mehr Handlichkeit als Serie einstellt, geht unweigerlich der Grip am Hinterrad flöten. Deshalb waren wir nie weit weg von der Original Geometrie.

Druckstufe: 11-12

Zugstufe: 8-10**

** bei der Zugstufeneinstellung geht ihr am besten so vor, dass ihr sie immer weiter aufdreht, bis sie am Kurvenausgang zu Pumpen anfängt. Dann wieder ein bis zwei Klicks zudrehen. Wenn ihr die Zugstufe zu weit geschlossen habt zieht sich das Bike in schnellen Kurven in die Federung rein und ihr habt für Bumps keine Reserven mehr. Ergebnis ist Gripverlust.

2010 war dann alles anders. Es gab neue Reifen und wegen der kalten Witterung brauchten wir fast 3 Monate bis wir wussten welcher Druck bei welchen Aussentemperaturen in die Reifen musste. Der Reifenlieferant gab Anfang des Jahres 1,2 bar (Kaltdruck) für den Hinterreifen vor. Damit war er aber bei 14° Lufttemperatur schon nach 15 Runden komplett im Eimer. So nach und nach haben wir alles bis 1,9 hinten ausprobiert. Als es dann im Sommer so richtig heiß wurde waren wir wieder bei 1,2 und die Reifen hielten locker 80 Runden. Die Cup-Piloten waren also die Versuchskaninchen für den Reifenhersteller. Das hatte dann zur Folge, dass es sehr schwierig wurde das Fahrwerk einzustellen. Wenn der Reifendruck 0,2bar daneben ist, funktioniert dein Fahrwerk einfach nicht. Wir kriegten kein Gefühl für das Vorderrad hin und fuhren um Lichtjahre langsamer als 2009.

Inzwischen klappt es mit folgender Einstellung mit den Öhlins Elementen ganz gut:

Gabel durchgesteckt in Brücke: 2. Ring (Standard) oder auf 1,5 durchstecken

Zugstufe: 12 Klicks auf

Druckstufe low: 9 Klicks auf

Druckstufe high: 3 Umdrehungen auf

Federvorspannung: 1-2 Ringe

Federbein

Druckstufe: 9-11

Zugstufe: 7-10

Länge: Standard oder 1mm kürzer

Fazit zum R6 Fahrwerk aus unseren Erfahrungen:

Selbst kleine Geometrieänderungen sind deutlich spürbar. Also nur kleine Änderungen machen! Wenn auf der Uhr 6 Sekunden fehlen liegt's definitiv nicht am Fahrwerk. Der Florian Bauer ist mit einem Testbike in Hockenheim auch mit dem originalen Federbein gefahren und ziemlich flott damit gewesen – so etwa 1:34 auf der IDM-Strecke.

Also Gas ist rechts!

Bearbeitet von Fajo, 10 September 2010 - 07:00 Uhr.


#46 Kampfschlumpf

Kampfschlumpf

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 473 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Göttingen
  • Interests:Racing
  • Bike:RJ 15
  • PLZ:00000

Geschrieben 30 August 2010 - 15:25 Uhr

@ Fajo

Sehr sehr wertvoller Beitrag! Vielen Dank!!

#47 Phibo

Phibo

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 661 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im Tal der Sonne
  • Bike:R6 RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 26 Februar 2011 - 13:39 Uhr

Hat zufällig jemand mal eine Einstellung zur Rj 15 mit 76-80 kg fahrer für LS oder Rs.

Reifen Pilot Power, K3, RaceAttack und Bz003 bzw R10

Bearbeitet von Phibo, 26 Februar 2011 - 13:49 Uhr.


#48 tobi550

tobi550

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 61 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Stuttgart (Vaihingen)
  • Bike:YZF-R6
  • PLZ:70563

Geschrieben 09 August 2011 - 12:49 Uhr

Kann mir mal jemand die Serienfahrwerkseinstellung der Rj09 geben.
Im Handbuch finde ich nur wie die Verstellung funktioniert, allerdings nichts zur Serieneinstellung.

Vielen Dank im Voraus

Grüße
Tobi

#49 xilence

xilence

    [x]ilence I kill you!

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.075 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Köln
  • Bike:R6 2003 RJ05
  • PLZ:50354

Geschrieben 09 August 2011 - 16:48 Uhr

Kann mir mal jemand die Serienfahrwerkseinstellung der Rj09 geben.
Im Handbuch finde ich nur wie die Verstellung funktioniert, allerdings nichts zur Serieneinstellung.

Vielen Dank im Voraus

Grüße
Tobi


Ist aus dem rj05 Werkstatthandbuch. Die rj09 hat ja eine Upside Down Gabel, also weiß ich nicht, ob das 1:1 darauf anwendbar ist.

Gabel:
Vorspannung: 7
Zugstufe: 9
Druckstufe: 7

Hinterrad:
Vorspannung: 4
Zugstufe: 10
Druckstufe: 10

#50 US1111

US1111

    ..........Navigator........... KYFF 2009 - 2016

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.159 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dormagen
  • Bike:RJ09 2004
  • PLZ:41542

Geschrieben 09 August 2011 - 18:50 Uhr

.... Die rj09 hat ja eine Upside Down Gabel, also weiß ich nicht, ob das 1:1 darauf anwendbar ist.

Gabel:
Vorspannung: 7
Zugstufe: 9
Druckstufe: 7

Hinterrad:
Vorspannung: 4
Zugstufe: 10
Druckstufe: 10


Ääähh...Jein. Rj05 und RJ091 haben Telegabel. USD ist RJ095. Kommt also drauf an, welche RJ09 du hast.

Falls du USD-Gabel hast:
Zugstufe: 6
Druckstufe: 6

und hinten dann:
Zug: 6
Druck: 5

Federvorspannungen wie bei RJ05/091

#51 Cowboy

Cowboy

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 521 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Oftersheim...das schöne Dorf am Hockenheimring...
  • Interests:Motorradrennsport
  • Bike:Yamaha rj15, KTM 450 smr, Yamaha Aerox, Fahrrad von der Oma.
  • PLZ:68723

Geschrieben 13 März 2012 - 20:23 Uhr

Fahrer Gewicht: 83 kg
Fahrer Grösse: 184 cm

Gabel: Alles original / ca. 20 mm durchgesteckt.
Reifendruck/-typ vorn: 2,1 / Pirelli SC 1 (70er Querschnitt)
Gabel Zugstufe: 5 Klicks geöffnet
Gabel Druckstufe: 1 Klick geöffnet
Gabel Federvorspannung: 4 Ringe sichtbar

Federbein: Öhlins / Heck ca. 10 mm angehoben
Reifendruck/-typ hinten: 1,9 / Bridgestone Slick (medium)
Federbein Zugstufe: 35 Klicks offen
Federbein Druckstufe: 10 Klicks offen
Federbein Federvorspannung: schwer zu beziffern, da stufenlos verstellbar.

Diese Einstellungen fahr ich auf dem Sachsenring. Wenn ich auf der Landstraße unterwegs bin, mache ich auf jedenfall die Druckstufen weiter auf.
Bei der Gabel nicht so viel, wie beim Federbein.

Gruß
Tom


Also wenn ich das so sehe, dreht man alles erst zu und dreht dann auf und zählt die klicks....richtig ?

#52 xilence

xilence

    [x]ilence I kill you!

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.075 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Köln
  • Bike:R6 2003 RJ05
  • PLZ:50354

Geschrieben 13 März 2012 - 20:36 Uhr

Also wenn ich das so sehe, dreht man alles erst zu und dreht dann auf und zählt die klicks....richtig ?


Ja :happy:

Bearbeitet von xilence, 13 März 2012 - 20:36 Uhr.


#53 strawanzza

strawanzza

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 138 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:München
  • Bike:R6 2006
  • PLZ:81477

Geschrieben 29 April 2012 - 21:29 Uhr

Servus,

hab hier mal mein Set-up ist eher sehr straff für die Landstraße abgestimmt.

Yamaha R6 Rj11

Fahrer Gewicht: 80 Kg
Fahrer Grösse: 1,80 m

Reifendruck/-typ vorn: 2,3 Bar Metzeler Racetec K3
Gabel Zugstufe: 17 Klicks
Gabel lowspeed Druckstufe: 6 Klicks
Gabel highspeed Druckstufe: 12 mm
Gabel Federvorspannung: 3 Ringe sichtbar


Reifendruck/-typ hinten: 2,2 Bar Metzeler Racetec K3
Federbein Zugstufe:12 Klicks
Federbein lowspeed Druckstufe:10 Klciks
Federbein highspeed Druckstufe: 5 Klciks
Federbein Federvorspannung: 7 Position

#54 Dani20

Dani20

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 87 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:Yamaha r6 rj15
  • PLZ:63864

Geschrieben 14 Oktober 2013 - 19:57 Uhr

Hey:) also ich probiere schon ewig herum , aber bekomm kein zufriedenstellendes ergebniss , das Heck ist mir einfach zu hart bzw. das Fahrwerk sollte ja eigtl Bodenwellen und Schlaglöcher ausgleichen , aber das schafft es nicht ... Wenn in Kurven ne Bodenwelle kommt bekomm ich die richtig nachgeschlagen in den Rücken, ich wiege nackelig 65 Kilo auf 173cn Größe, bin ansonsten echt zufrieden , aber das mit dem Fahrwerk bekomme ich nicht geregelt. Habe ne rj15 von 2012 vorne an der Gabel 2 ringe sichtbar und hinten federvordpannung auf 7 von 9 also relativ hohes heck, tiefe Schnauze . Hat noch Jemand brauchbare setups?

#55 Dani20

Dani20

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 87 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:Yamaha r6 rj15
  • PLZ:63864

Geschrieben 14 Oktober 2013 - 20:43 Uhr

Doch, hab ich , wenn ich mich drauf setze 25mm sogar

Hat keiner brauchbare setups? Rj15 und 173cm und 65- 75 Kilo?!

#56 s0nic

s0nic

    ô.Ô

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.170 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im Spreewald
  • Bike:Scott Spark
  • PLZ:03222

Geschrieben 15 Oktober 2013 - 00:52 Uhr

Hey:) also ich probiere schon ewig herum , aber bekomm kein zufriedenstellendes ergebniss , das Heck ist mir einfach zu hart


Dann stell es doch weicher, wo ist das problem?

#57 Dani20

Dani20

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 87 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:Yamaha r6 rj15
  • PLZ:63864

Geschrieben 15 Oktober 2013 - 05:31 Uhr

Okay Dankeschön ich Versuch es mal... Ist halt alles schwierig weil wenn man denkt das perfekte setup für Gabel gefunden zu haben , versaut man dich die gabel wieder komplett wenn man am Dämpfer rumspielt :(

#58 s0nic

s0nic

    ô.Ô

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.170 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im Spreewald
  • Bike:Scott Spark
  • PLZ:03222

Geschrieben 15 Oktober 2013 - 11:38 Uhr

Okay Dankeschön ich Versuch es mal... Ist halt alles schwierig weil wenn man denkt das perfekte setup für Gabel gefunden zu haben , versaut man dich die gabel wieder komplett wenn man am Dämpfer rumspielt :-(


Die Gabel kann man relativ leicht einstellen,

Vorspannung macht man über negativ Federweg.

Für Druckstufe machst du dir Kabelbinder an das Tauchrohr, da sollte gut 1cm Luft sein zum anschlag.
Stark bremsen beim fahren, das das Hinterrad schon sehr leicht wird, dann schauen wo der Kabelbinder seht und immer weicher stellen wenn noch genug luft ist.

Zuletzt Zugstufe, im stand durchfedern, es sollte dann nicht nachwippen.
D.h. einfedern, dann geht die gabel raus, dann auf normale stellung und bleibt stehen.

Die sollte dann mehr oder weniger stehen bleiben und nicht wieder eintauchen, raus gehen rein ect...

Bearbeitet von s0nic, 15 Oktober 2013 - 11:41 Uhr.


#59 Dani20

Dani20

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 87 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:Yamaha r6 rj15
  • PLZ:63864

Geschrieben 15 Oktober 2013 - 12:02 Uhr

Okay:) wieviel negativfederweg sollte es denn sein wenn das motorrad alleine auf Eigengewicht steht ? Und wieviel sollte es eingetaucht sein wenn ich mit drauf sitze ?

#60 s0nic

s0nic

    ô.Ô

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 2.170 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Im Spreewald
  • Bike:Scott Spark
  • PLZ:03222

Geschrieben 15 Oktober 2013 - 12:40 Uhr

http://www.racing4fu...pic.php?t=19694

gibt soviele meinungen und anleitungen dazu, einfach mal googlen