Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Rj15 Lüftermotoren Drehen Nicht. Lüfter Läuft, Relais Läuft, Kabeldurchgang


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
8 Antworten in diesem Thema

#1 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.289 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 17 März 2019 - 17:50 Uhr

Hallöchen R6 Gemeinde,

 

ich melde mich mit einem sehr seltsamen Problem das mich schon recht lange plagt.

Ich werd mir wohl auch nie wieder n Bike kaufen, das ich nicht selbst verbastelt habe.

Nur Probleme...

 

Die Rj15 um die es geht, wird regelmäßig in Stadtfahrten extrem heiß. bis zu 115°C und steigend. Oft steig ich dann ab und schieb erstmal ne Weile bis der Verkehr wieder flüssiger ist.

 

Der Grund dafür ist wohl neben der Tatsache dass die RJ15 recht heißblütig ist, dass nur ein Lüftermotor verbaut ist und sich der noch nicht mal dreht ab 100°C. Er dreht sich nie.

 

Außer wenn ich das Relais, bzw den Lüftermotorrelaisstecker kurzschließe.

Der Lüftermotor läuft also erste Sahne. 

Als nächstes habe ich das Relais ausgebaut und getestet (Nachdem ich im Diag51 schon das Klicken des Relais nicht gehört habe... Die Wegfahrsperreneinheit hat allerdings geklickt.. Die Ports 1 und 2 nach Wartungshandbuch an die 12V Batterie angeschlossen und an Port 3 und 4 gemessen (was ich mir auch hätte sparen können, weil das Klicken gut hörbar ist).

 

Anschließend nachdem es Relais und Lüfter nicht sein können, einfach den Stecker mit dem Kabel R/W von der Wegfahrsperreneinheit abgenommen und durchgemessen gegenüber dem gleichfarbigen Stecker am Lüfterrelais. Das selbe für das grün gelbe Kabel an der ECU, 12V(rot) und grünbrauch zum lüftermotor sind ja selbstklärend, denn der lüftermotor läuft ja wenn ich das relais kurzschließe.

 

Ich könnt mir jetz also einfach nen Schalter an den Lüfterrelaisstecker klemmen. Aber mich fuchst das schon hart, dass ich einfach den Fehler nicht finde. 

 

Im Diag 51, also dem test des Lüftermotors werden mit 12V, bzw -12V je nach Messrichtung an den ports 1 und 2 auf das Multimeter ausgegeben wenn ich das relais abstecke. zum Schaltzeitpunkt ganz kurz 0V und anschließend 7V bis zum nächsten Schaltzeitpunkt bei dem mir wieder 12V angezeigt werden. Das verstehe ich halt auch nicht. Mir liegt hier durchgehend ne Spannung an. Wenigstens wenn ich das Relais also anstecke sollte es doch klacken und aufgehen.

 

Das ganze ist so kurios, selbst wenn mir kein Mensch helfen kann ist es Wert das festzuhalten falls mal jemand ein ähnliches Problem hat. Ich hab ja einfach schon fast die ECU in Verdacht, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das dann wirklich meine einziges Problem wär.

 

Schönen Gruß.



#2 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.289 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 17 März 2019 - 18:29 Uhr

http://r6club.de/ind...showtopic=56951

Grade nochmal in bisschen durchs Forum gestöbert. Hier wurde der Schalter so eingesetzt, dass das Relais weiterverwendet wird und nur die Steuerlast ueber nen Schalter getriggert wird. Ich hab jetz einfach ne Litze zwischen Stecker und Lüfterrelais am Port mit dem grün/braunen kabel, dass direkt zur ECU geht, geklemmt und die mit batterie ground kurzgeschlossen. Lüfter laufen...

 

Das müsst ja jetz eigentlich heißen, dass mit meinem Steuergerät was im argen ist, oder? Denn scheinbar wird das Lüftersignal ja dadurch gesetzt dass die ECU intern grünbraun auf ground zieht.

 



#3 RideR6

RideR6

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.692 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Karlsruhe
  • Bike:R6 RJ11 2006
  • PLZ:76133

Geschrieben 18 März 2019 - 11:03 Uhr

Würde auch sagen. Das Steuergerät schaltet den Steuerausgang nicht auf Masse. Kann, muss aber nicht unbedingt heißen, dass das Steuergerät ne Macke hat. Vielleicht fehlen dem Steuergerät auch Infos, in dem Fall die Kühlmitteltemperatur. Wobei das keinen Sinn macht, wenn das Kombinstrument sie vernünftig anzeigt.

 

Denn scheinbar wird das Lüftersignal ja dadurch gesetzt dass die ECU intern grünbraun auf ground zieht.

 

Du meinst grüngelb, oder?
 



#4 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.289 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 18 März 2019 - 12:41 Uhr

Würde auch sagen. Das Steuergerät schaltet den Steuerausgang nicht auf Masse. Kann, muss aber nicht unbedingt heißen, dass das Steuergerät ne Macke hat. Vielleicht fehlen dem Steuergerät auch Infos, in dem Fall die Kühlmitteltemperatur. Wobei das keinen Sinn macht, wenn das Kombinstrument sie vernünftig anzeigt.

 

Denn scheinbar wird das Lüftersignal ja dadurch gesetzt dass die ECU intern grünbraun auf ground zieht.

 

Du meinst grüngelb, oder?
 

 

Ja genau, natürlich grüngelb^^

 

Das Kombiinstrument zeigt beim start im Diagnosemodus sowieso "HI" als Temperatur an, hab ich grade festgestellt.

 

Alle Stecker sitzen halt soweit auch richtig, außer eben der Tank...Der is grade runter damit ich überall besser drankomm.

 

aber der diag51 müsste ja auch eigentlich unabhängig von der Kühlmitteltemperatur gruengelb auf gnd ziehen. Sonst wärs ja n echt doofes Testprogramm.

 

Was ich allerdings sagen muss ist, dass ich heute mit frischem Kopf nochma gemessen hab und ich bin wohl iwie auf ne andere Leitung gekommen beim messen gestern. Mir werden zwischen grüngelb und rot weiss im diag51 je nach dem ob versucht wird offen oder geschlossen zu schalten, entweder 190 oder 390mv ausgegeben. theoretisch wär also so ne dirtyhacky solution n komparator und n zweites relais dazwischenzuschalten das dann auf ner schwelle von 300mv oder so sitzt.



#5 RideR6

RideR6

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.692 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Karlsruhe
  • Bike:R6 RJ11 2006
  • PLZ:76133

Geschrieben 18 März 2019 - 17:13 Uhr

Bei Start des Kombiinstrument im Diagnosemodus muss da HI stehen, ist kein Fehler. Hauptsache die Kühlmitteltemperatur wird im normalen Betrieb angezeigt?

 

0,39 V? Läuft das Relais auf der Steuerseite nicht auch auf 12V?

Mess dochmal bitte die Spannung von rotweiß direkt gegen Batterie-Minus (bei Zündung an) und im DIAG-51 grüngelb gegen Batterie-Plus.



#6 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.289 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 25 März 2019 - 18:02 Uhr

Das Relais läuft auf der Steuerseite auf 12V, das ist richtig. Wenn jedoch kein Unterschied zwischen beiden Spannungspegeln herrscht wird auch nur ne kleine Spannung ausgegeben. Da grüngelb nicht anständig auf 0V Niveau gezogen wird, messe ich eben nur diese 0,39V Spannung rotweiss auf Batterie- is 12V. Deshalb schaltet das relais ja auch wenn ich gruengelb relaisseitig auf batterie -anlege.

 

Dafür brauch ich auch den DIAG 51 nich. Das reicht schon wenn grüngelb einfach auf Minus angelegt wird und schon schaltet das Relais unter Getöse der Lüfter durch... Frag mich nur warum die ECU grüngelb nicht auf Massepotenzial bringt. 

 

Habe schon alle Massekabel der ECU durchgetestet, die hamm alle superdurchgang... is auch nix durchoxidiert oder so... Stecker sieht spitzenmäßig aus. Der is ja auch komplett wasserdicht an der ECU montiert.

 

Ich glaub echt die ECU hat n Wecker... Oder der Vorbesitzer hat da mal dran rumgespielt.

 



#7 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.289 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 25 März 2019 - 18:02 Uhr

Das Relais läuft auf der Steuerseite auf 12V, das ist richtig. Wenn jedoch kein Unterschied zwischen beiden Spannungspegeln herrscht wird auch nur ne kleine Spannung ausgegeben. Da grüngelb nicht anständig auf 0V Niveau gezogen wird, messe ich eben nur diese 0,39V Spannung rotweiss auf Batterie- is 12V. Deshalb schaltet das relais ja auch wenn ich gruengelb relaisseitig auf batterie -anlege.

 

Dafür brauch ich auch den DIAG 51 nich. Das reicht schon wenn grüngelb einfach auf Minus angelegt wird und schon schaltet das Relais unter Getöse der Lüfter durch... Frag mich nur warum die ECU grüngelb nicht auf Massepotenzial bringt. 

 

Habe schon alle Massekabel der ECU durchgetestet, die hamm alle superdurchgang... is auch nix durchoxidiert oder so... Stecker sieht spitzenmäßig aus. Der is ja auch komplett wasserdicht an der ECU montiert.

 

Ich glaub echt die ECU hat n Wecker... Oder der Vorbesitzer hat da mal dran rumgespielt.

 



#8 RideR6

RideR6

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.692 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Karlsruhe
  • Bike:R6 RJ11 2006
  • PLZ:76133

Geschrieben 25 März 2019 - 22:08 Uhr

Nochmal für mich zum Verständnis: Zwischen wo und wo misst du die 0,39V?



#9 Foxtrot

Foxtrot

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.289 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dornwang
  • Bike:Rj15, früher rj095
  • PLZ:84164

Geschrieben 05 April 2019 - 22:21 Uhr

Hätte wohl n paar Punkte und Kommas mehr setzen sollen. Hab dir mal ne Skizze gemalt. Es is halt mittlerweile einigermaßen Wurscht, weil ich jetz echt n Loch in die Amatur gebohrt hab und grün gelb einfach mit nem Schalter auf Masse nach GND latch.

 

Es stört mich natürlich trotzdem nach wie vor. Vielleicht werd ich einfach mal nah an der ECU ein neues BypassKabel von grün gelb nahe ECU an grün gelb am Relais verlegen und schauen was passiert... Besser eingrenzen kann ich den Fehler ja gar nicht mehr.

Angehängte Grafiken

  • lueftermessung.png

Bearbeitet von Foxtrot, 05 April 2019 - 22:21 Uhr.