Zum Inhalt wechseln

auto motor und sport

Foto
- - - - -

Batterieproblem

Batterie leer spannungseinbruch

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
22 Antworten in diesem Thema

#1 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 01 November 2013 - 21:15 Uhr

Hallo.

Ich habe mir vor gut einem Monat eine R6 Rj03 2001 gekauft. Mein Problem ist, dass sich die Batterie immer von selbst entlädt. Aber ich fang am besten mal von vorne an.

Die Maschine hat knappe 50000km aufm Buckel. Jedoch wurde bei 25000km der komplette Motor durch einen neuen ersetzt. Bei der Besichtigung sprang sie sofort an. Nach der Testfahrt noch verhandelt und die Verträge unterschrieben. Dann beim wegfahren sprang sie nicht sofort an, aber es dauerte nicht übermäßig lange, dann lief sie doch.

Nach dem Kauf hatten wir sie dann 2 Tage zuhause stehen. Dann wollten wir sie in die Werkstatt bringen, um sie auf 48PS drosseln zu lassen. Ein Kundendienst, und ein neuer Vorderreifen sollten dann auch gleich noch gemacht werden.
Blöderweise sprang die Maschine nicht an. Der Anlasser drehte ein paarmal träge durch, dann rührte er sich garnicht mehr. Also, Batterie gemessen. Diese zeigte jedoch 11,7V an. Trotzdem hingen wir sie dann noch ans Ladegerät.

Nach dem Laden wieder getestet, und wieder war es das selbe Spiel. Dann haben wir einfach beschlossen, sie anzuschieben. Da sprang sie auch sofort an. In der Werkstatt sagte man mir, die Batterie sei schon sehr alt, und die Spannung würde einbrechen. Also wurde eine neue JMT9B-4 Gelbatterie eingebaut. Nach ca. 2 Wochen wurde sie dann wieder abgeholt. Sie sprang sofort an.

Auch als wir zuhause wahren, abgestellt und gleich nochmal geschaut, ob sie noch anspringt. Diesmal schien alles zu passen.
Die darauf folgende Woche lies ich sie immer wieder kurz an, um zu sehen, ob sie auch nicht entladen wird.
Danach ist sie eine Woche ohne zu laufen gestanden. Heute wollte ich sie kurz eine kleine Runde fahren. Aber jetzt habe ich die selben Symptome wieder. Anlasser drehte kurz durch, sie ist auch gleich angesprungen. Leider ist sie mir dann wieder ausgegangen. Beim erneuten Starten merkte man schon, dass der Anlasser nicht mehr genug Saft bekommt. Dann war er völlig tot. Messgerät zeigt wieder knappe 12V an. Ich hab sie jetzt mal wieder ans Ladegerät angeschlossen, und werde es morgen mit der frisch geladenen Batterie nochmal testen.

Jetzt meine Frage an euch:

Ist es normal, dass das Motorrad so oft bewegt werden sollte? Also meiner Meinung nach sollte so eine Maschine auch mal 2-3 Wochen stehen können, und sollte dann trotzdem ohne zu Mucken anspringen.
Falls es wie vermutet nicht normal ist, habt ihr irgendeine Vermutung, was das sein könnte? Evtl irgend ein Verbraucher der den Saft wegzieht. Der Verkäufer sagte, er hätte im Frühjahr einen neuen Lichtmaschinenregler einbauen lassen.

Ja, das wars dann auch schonwieder. Ich hoffe ihr könnt mir helfen, damit ich an meinem Geburtstag noch eine kleine Runde drehen, und sie dann mit gutem Gewissen einwintern kann.. :party:

Lg Christian

Bearbeitet von Gummihoaza, 01 November 2013 - 21:18 Uhr.


#2 US1111

US1111

    ..........Navigator........... KYFF 2009 - 2017

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.191 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dormagen
  • Bike:RJ09 2004
  • PLZ:41542

Geschrieben 01 November 2013 - 21:25 Uhr

Die darauf folgende Woche lies ich sie immer wieder kurz an, um zu sehen, ob sie auch nicht entladen wird.


Dann bist du der Verbraucher...

Abgesehen davon, ist das ein alter Hut, dass die Stecker am Laderegler vor sich hin schmoren. Zieh mal den Stecker ab und schau dir die Kontakte an.

#3 Beau Riese

Beau Riese

    Facebook-Allergiker

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 839 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Berlin - Reinickendorf
  • Interests:- Kurven in jedweder Form
    - BMW 7er
    - Witze, Gedichte, Bonmots
  • Bike:RJ15 (2012)
  • PLZ:13467

Geschrieben 01 November 2013 - 21:44 Uhr

Hallo,

Ist es normal, dass das Motorrad so oft bewegt werden sollte?

Nein.

Evtl irgend ein Verbraucher der den Saft wegzieht.

Das ist eine der wahrscheinlichsten Möglichkeiten. Den zu finden ist aber manchmal nicht leicht, da muss man Geduld zeigen und systematisch vorgehen.
Am besten misst man erst einmal den Ruhestrom. Dieser sollte so gut wie nciht vorhanden sein, also minimalst. Wie hoch der bei 'ner Sexy sein darf, weiß ich zwar nicht konkret, aber da ich das Problem bei einem mit zig Steuergeräten und ähnlichen Mini-Computern vollgestopften PKW hatte, habe ich immerhin daher einen Anhalt: da liegt der normale Ruhestrom nach Zündung aus und "Einschlafen" der Geräte bei etwa 20~60 mA bei einer 55Ah-Fahrzeugbatterie. Übertragen auf die Verhältnisse der Sexy würde ich einen Ruhestrom von unter 5 mA erwarten.

Ist der Ruhestrom höher, kann man ja recht einfach ausrechnen, wie weit die Batterie damit reicht. Dann ist zu vermuten, dass der Strom irgendwo fließt, wo er nicht fließen sollte. Um den Verursacher einzukreisen, kann man der Reihe nach die Sicherungen ziehen und vergleichen, ob und wie weit der Ruhestrom absinkt. Hat man so einen Stromkreis identifiziert, hangelt man sich an diesem weiter, bis man die Stelle gefunden hat, an der die Energie verschwindet. Das kann ein defektes oder verschlissenes Bauteil sein, etwa ein Steuergerät, ein Schalter, Sensor o.ä., aber auch ganz einfach eine Steckverbindung, ein Kabel mit Brüchen, durchgewetzter oder poröser Isolierung. Wie gesagt: das kann mühsame Kleinarbeit werden.

Wenn der Ruhestrom sich nicht durch ziehen der Sicherungen senken lässt -auch nicht durch ziehen aller Sicherungen gleichzeitig- sitzt der Fehler entweder vor den Sicherungen oder in einem nicht abgesicherten Stromkreis. So etwas sollte es zwar der reinen Lehre nach nicht geben, aber ich weiß nicht, wie genau Yamaha dies nimmt, und auch nicht, was da eventuell hinzugebastelt worden sein könnte. Möglich wäre dann auch, dass der Akku nicht richtig geladen wird -vielleicht wurde aufgrund dieser Vermutung ja der Laderegler erneuert? Vielleicht sollte man das zuerst prüfen, da die Prüfung recht schnell und einfach ist: man schließt ein Voltmeter an die Batterie an und startet den Motor. Bei Stillstand sollte die Spannung über 12,4 V liegen, und sobald der Motor läuft und hochdreht, muss die Spannung auf mindestens 14,3 V steigen, gern auch leicht darüber. Betonung auf leicht, denn eine zu hohe Spannung kann auch Schäden nach sich ziehen. Sollte also die Ladung nicht richtig funktionieren, sind Lichtmaschine und Regler die ersten Verdächtigen.

Wie gesagt: das ist im Einzelfall Stück für Stück zu untersuchen; ich habe nur meine Ideen beigesteuert, in welcher Richtung ich vorgehen würde.

#4 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 01 November 2013 - 21:48 Uhr

Dann bist du der Verbraucher...


Hmm, jetzt wo du es sagst... aber sie müsste sich dann doch auch über die Lima wieder aufladen, oder bin ich jetzt auf dem Holzweg? :unsicher:

Hab jetzt grade nach laderegler in der SuFu gesucht. Da ist es ja recht schön beschrieben... das werde ich morgen gleich mal Testen. Vielen Dank!

EDIT:

@Beau Riese:

Danke auch für deine Antwort! Dann werde ich morgen mal die Batterie einbauen, und alles durchmessen... vielleicht hat sich das Problem dann aber schon mit dem Laderegler erledigt. Falls nicht, wird die Suche wohl losgehen müssen :D
Naja, dann lern ich zumindest mein Gefährt gleich kennen.. Davon war ich schon immer ein Freund :telen:

LG und danke

Bearbeitet von Gummihoaza, 01 November 2013 - 21:53 Uhr.


#5 US1111

US1111

    ..........Navigator........... KYFF 2009 - 2017

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.191 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dormagen
  • Bike:RJ09 2004
  • PLZ:41542

Geschrieben 01 November 2013 - 22:04 Uhr

Die LiMA braucht aber eine Gewisse Zeit, um die Batterie wieder zu laden.

Üblicherweise hat die R6 fast keinen feststellbaren Ruhestrom (Ausnahme: bei nachgerüsteter Alarmanlage) Meine hatte letzten Winter nach 4 Monaten Ruhe noch einen Ladezustand von über 90% (Ruhespannung > 12,75V), ohne dass ich je nachgeladen / ausgebaut habe.

Die von dir gemessenen 11,7V sind übrigens schon zu wenig. Nachladen muss man spätestens ab 75% Ladung. Das entspricht ca 12,50V Ruhespannung (Also frühestes 2 Stunden nach der letzten Belastung ohne nachzuladen).

Wenn an der Karre nix umgefrickelt ist, bleibt nur die defekte Batterie oder der defekte Ladekreis. Wenn die Ladung nicht da ist (Meist wg. des Ladereglerproblems ) kannst dir aber auch als Folge die Batterie kaputt machen (Tiefentladung)

#6 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 01 November 2013 - 22:10 Uhr

Ah, ok. Also wenns nicht sein muss, die sexy nicht nur kurz anmachen.

Jetzt muss ich aber nochmal blöd fragen:

Das ist doch eine 12V Batterie. Dann können doch 75% garnicht 12,50V sein oder? :verwirrt: Also bei meinem alten Mofa war das alles leichter :dummheit: :ahh:

LG Chris

#7 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 02 November 2013 - 12:49 Uhr

So, ich hab jetzt mal alles Durchgemessen. Ergebnis:

Batterie nach dem Laden: 14,8V
Batterie nach einschalten der Zündung: 14,3V
Batterie wenn sie läuft: Lädt bis 14,75V
Beim Ruhestrom bin ich mir nicht sicher... da zeigte das Gerät 0,0mA an. Evtl. bin ich auch zu dumm zum messen...

Ich bin eine Stunde nachdem ich die Batterie eingebaut habe nochmal raus zum messen. Die Maschine ist in der Zwischenzeit nicht gelaufen! Jetzt hat die Batterie nurnoch 14,4V.. Normal?

Jetzt wollte ich noch den Laderegler ausbauen. Jetzt wollte ich auch gleich noch die Heckverkleidung abbauen, damit ich besser zur Elektronik hinkomme. Jedoch bekomme ich sie nicht ab... Hinter dem Sozius sind noch 2 schrauben. die bekomme ich jedoch nicht geöffnet, solange dieser noch verschraubt ist. Aber wie ist der Sozius befestigt? Ich sehe keine Weiteren Schrauben mehr... Oder ist da ein Klicksystem dahinter?

Hier noch ein Bild von den 2 Schrauben. Diese sind von hinten fotografiert. Ich hoffe man erkennt etwas.:

Angehängte Grafiken

  • k-20131102_112814.jpg


#8 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 03 November 2013 - 13:57 Uhr

So, habe gerade bemerkt, dass ich mich oben verschrieben habe.

Batterie nach dem Laden:13,8V
Batterie nach einschalten der Zündung: 13,3V
Die 14,75V Stimmen.


Ruhestrom weiterhin 0,0... in reihe gemessen.
Die Batterie hatte heute morgen um 10 nur noch 13,25V.

Den Soziussitz hab ich dann doch noch abbekommen. Wenn man weis wies geht, ist die Verkleidung ja recht schnell runtergebaut :daumen:

Die Kontakte vom Laderegler sahen aus wie neu. Da war nichts zu tun. Jedoch ist mir aufgefallen, dass er sehr heiß wird. Ich habe zwar gelesen, dass er schon recht heiß werden kann, aber ich habe ihn nach 1min im Leerlauf berührt und hab mir gleich richtig schön die Finger verbrannt. Das kommt mir doch arg schnell vor.

Durchmessen fehlt leider auch flach, da der Ruhestrom ja 0,0mA beträgt.

Hätte jemand noch eine Idee? Ich bin etwas Ratlos :-(

Lg Christian

#9 US1111

US1111

    ..........Navigator........... KYFF 2009 - 2017

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 6.191 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Dormagen
  • Bike:RJ09 2004
  • PLZ:41542

Geschrieben 03 November 2013 - 14:46 Uhr

Hast du die Batterie nach dem Laden belastet?

#10 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 03 November 2013 - 15:16 Uhr

Ja, nachdem ich den Laderegler überprüft hatte. Die Kontakte habe ich übrigens mit Kontaktspray eingesprüht. Da ist mir auch aufgefallen, dass der Laderegler so heiß wird.
Dann noch heute morgen um 10, um zu sehen ob die Spannung noch ausreicht, um die sexy zu starten. Dann habe ich sie eine Zeit lang laufen lassen, um zu sehen, ob die Lima lädt.
Anstatt den 13,25V hatte sie jetzt wieder 13,8V. Also würde die Lima schon laden.

#11 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 09 November 2013 - 19:25 Uhr

So, ich melde mich jetzt auch mal wieder.

Es scheint so, als sei mein Problem gelöst. Und das scheinbar nur wegen des Kontaktsprays!

Ich habe am Sonntag beschlossen, sie bis Freitag stehen zu lassen, und jeden Tag den Strom zu messen.
Gestartet wurde mit 13,25V. Hier die Ergebnisse:

Montag: 13,25V
Dienstag: 13,23V
Mittwoch: 13,20V
Donnerstag: 13,18V
Freitag: 13,17V

Für mich sieht das eigentlich ganz gut aus.

Daher nochmal einen großen Dank an die lieben Antworter :daumen: Hat mir wirklich super geholfen, und jetzt kann ich mich endlich richtig auf die Erste Ausfahrt freuen! :yeah:

LG Chris

#12 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 24 November 2013 - 20:31 Uhr

So, jetzt nach den ersten 300km ist das Problem wieder da.. und es lies sich auch mit Kontaktspray nicht lösen :down:

Wenn die Sexy läuft lädt der Laderegler zwar bis knapp 14,7V, aber schalte ich das Licht ein, scheint er nicht mehr genug saft zusammen zu bringen. Es ist nicht so, dass die Spannung kurz einbricht, wenn ich das Licht anschalte, sondern die Spannung fällt immer weiter.

Spannung vor Licht: ca. 14,7V
Spannung nach licht einschalten: Fällt auf 13,2V ab. Entlädt sich immer weiter. Bei 12,5 Hab ich dann abgebrochen. Das passierte in unter einer Minute.

Kontakte vom Laderegler sehen immer noch super aus.
Sollte der Laderegler am besten doch einfach erneuert werden? Oder könnte es auch die Lima sein?

Evtl. fahr ich sie doch noch in die Werkstatt wenn ich den Fehler nicht bald selbst beheben kann.

LG Chris

#13 Rob108

Rob108

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 150 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 Rj03 02
  • PLZ:97723

Geschrieben 24 November 2013 - 22:12 Uhr

Hab die selben Probleme wie du!! Ich fahr sie in die werkstatt, dort lassen wird sie an einem Diagnosegerät ausgelesen....die lassen sie bis zu einer stunde daran laufen wurde mir erklärt und in dieser Zeit wird alles aufgezeichnet. Kostet nicht viel....meist auch ein service der Werkstatt! Vorprognose meines mechanikers.....Laderegler!

#14 r6biker18

r6biker18

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 142 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Ronnenberg
  • Bike:R6 bj.01
  • PLZ:30952

Geschrieben 24 November 2013 - 22:49 Uhr

Das Problem hatte ich auch damals. Laderegler, bei ebay gekauft. Eingebaut und dannach konnte ich wieder ohne probleme rumfahren.

#15 Engel182

Engel182

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.243 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:NRW
  • Bike:RJ09, FZS600, Zündapp C50Sport, Vespa Cosa 200, Piaggio sfera
  • PLZ:00000

Geschrieben 25 November 2013 - 01:17 Uhr

Laderegler im Eimer . Passiert bei der RJ03 schon mal.. Biste mit knappen 50€ dabei.

#16 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 26 November 2013 - 22:04 Uhr

So, es gibt wieder neues von der Front ;)

Also ich habe heute den neuen Laderegler bekommen, und auch gleich eingebaut. Was mir aufgefallen ist:

Der neue Laderegler hatte an der Unterseite eine rote Nummer aufgedruckt. Die hatte der "Alte"(laut Verkäufer im Frühjahr gewechselt) nicht. Wurde da evtl. ein Nachbau reingepackt? Auch ist die hintere "Wand" des alten Regler an einer Ecke rausgedrückt. Zum besseren Verständnis füge ich unten noch ein Bild ein.

Naja, nach dem Einbau sprang sie sofort an. Hat im Lauf bis 14,6V geladen. Bei einschalten des Lichtes kurz auf 14,4V abgefallen, dann ist sie wieder auf 14,6V gestiegen.
So, jetzt das Haar in der Suppe... Ich hab dann ein wenig Gas gegeben. Da ist mir aufgefallen, dass etwas komisch klackerte. Nochmal am Gas gezogen, und beim wieder loslassen ging sie plötzlich aus.

Beim erneutem Startversuch wollte sie nicht anspringen. Jedoch kam vom Anlasser ein lautes Klackern, das mich gleich an ein Relais erinnerte. Hört sich an wie ein Relais wenn ein Kurzschluss vorliegt.

Meine Theorie wie es passiert sein könnte:

Ich habe zuvor noch meine Scheibe getauscht. Dabei ist mir eine Schraube runtergefallen. Diese habe ich auch nach ca. 15min suchen nicht gefunden.
Könnte es sein, dass die Schraube so blöd auf einen Kabelschuh gerutscht ist, und daher einen Kontakt vom Kabel zum Rahmen macht, sodass ein Massefehler vorliegt?
Hört sich zwar weit hergeholt an, aber es gibt ja bekanntlich nicht was es nicht gibt...

Hier sind die Fotos vom Regler, und das Klackern:

http://www.vidup.de/v/or88Z/

Ich hoffe Ihr könnt mir erneut helfen! :daumen: Oh Gott Ihr müsst mich bestimmt schon hassen :creazy:

Lg Chris

Angehängte Grafiken

  • k-20131126_185128.jpg
  • k-20131126_185147.jpg


#17 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 27 November 2013 - 22:06 Uhr

Schande über mein Haupt...

Ich habe vergessen, den Benzinhahn wieder zu öffnen, bevor ich den Tank wieder montiert habe. :ne:
Also sie läuft jetzt wieder super ;)
Nur das mysteriöse Klappern bleibt.

Und an dieser Stelle nochmal allen einen recht herzlichen Dank, die mir geholfen haben! :daumen:

LG Chris

#18 Engel182

Engel182

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 7.243 Beiträge
  • Gender:Female
  • Location:NRW
  • Bike:RJ09, FZS600, Zündapp C50Sport, Vespa Cosa 200, Piaggio sfera
  • PLZ:00000

Geschrieben 27 November 2013 - 22:58 Uhr

Schrauben nie einfach drin lassen :-/
Es könnte auch sein, das sie bei 200kmh runter fällt und den Hinterreifen beschädigt!
Dann liegste wegen einer blöden Schraube.
Erst recht drauf Aufpassen, wenn du die Airbox runter nimmst.
Hinterher fällt eine in den Ansaugtrakt.. Du baust alles zusammen, startest den Motor und zack isser Schrott ;-(

Wäre sehr schade :-(

#19 Gummihoaza

Gummihoaza

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 53 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Simbach am Inn
  • Interests:Motorrad fahren
    Zerspanung/Werkstatt
    Freerunning
    RC-Modellbau
    Mountainbiken
    Shisha
  • Bike:R6 Rj03 2001
  • PLZ:84359

Geschrieben 27 November 2013 - 23:10 Uhr

Ja, das mit der schraube hab ich mir auch schon gedacht. Werd ich soe wohl auseinandernehmen bis ich sie finde.

Mit dem klappern hab ich das gereusch von anlasser gemeint.

Ohgott, mach mir keine angst! :D

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk

#20 marc1706

marc1706

    Alleskönner

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 437 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Gauting / Clausthal-Zellerfeld
  • Bike:R6 1999
  • PLZ:82131

Geschrieben 28 November 2013 - 12:19 Uhr

Das Klacken vor dem Starten kommt nicht vom Anlasser sondern von deiner Benzinpumpe, die versucht den Druck aufzubauen, was ja offensichtlich mit geschlossenem Benzinhahn nicht so ganz möglich ist.



Auch mit einem oder mehreren der folgenden Tags versehen: Batterie, leer, spannungseinbruch