Zum Inhalt wechseln


Foto
- - - - -

Diverse Probleme Beim Rj03 1999


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
9 Antworten in diesem Thema

#1 Maximilian1992

Maximilian1992

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 14 Juli 2019 - 17:40 Uhr

Grüß euch!

 

Ich habe vor einigen Wochen eine Rj03 bj.1999 gekauft. Ich habe bis jetzt einige Probleme damit erlebt. Ich weiß nicht, ob sie mit einander zusammenhängen, jedoch möchte ich sie mal schildern, damit ihr euch ein Bild darüber machen könnt.

 

In hohen Drehzahlen hat der Motor kleine Aussetzer. Sie läuft also hoch und dann "stoppt" auf einmal die Zufuhr (?) und sie "bremst" deswegen ganz kurz. Das passiert nur, wenn ich den Gashahn vergleichsweise stark aufdrehe. Wenn ich langsam beschleunige passiert da nichts. 

 

Letztens ist sie während einer kurzen Pause nicht mehr angesprungen. Es klang so: Beim Start "dreht" sich ja etwas (ich kenne mich nicht aus - es hört sich für mich so an). Dieses Gerät drehte sich immer langsamer, bis es sich so gut wie gar nicht mehr "drehte". Nach einer kurzen Wartezeit (ca.6-8min) ist sie dann doch noch angesprungen. Ich hatte zufälligerweise eine Sprachaufnahme von genau diesem Moment aufgenommen, jedoch soll ich keine Berechtigung haben, "diese Art von Dateien hochzuladen".

 

Vor ca.2 Wochen ist sie mir wieder nicht angesprungen, jedoch war diesmal das Geräusch anders. Ich habe es aufgenommen: https://youtu.be/Vj3oMANE-ek

Ich habe dann die Batterie ausgebaut und bei mir zuhause vollgeladen. Laut Ladegerät war sie bei unter 25%.

Danach habe ich sie eingebaut und nach dem zweiten Versuch startete die Maschine.

 

Heute hat sie jedoch gar nicht reagiert, als ich sie starten wollte. Es war einfach so, als ob der Killschalter aktiv wäre. Ich habe dann etwas gewartet und nach ca. 10min ging die Maschine auch nach ein paar Versuchen wieder an.

 

 

Habt ihr ne Idee, woran das liegen könnte? Stehen die Probleme in einem Zusammenhang?

 

 

Viele Grüße

Salih



#2 Stylewalker

Stylewalker

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 529 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ03
  • PLZ:97000

Geschrieben 14 Juli 2019 - 20:18 Uhr

Nach dem Video zu beruteilen ist einfach die Batterie zu schwach/leer. Evtl reicht schon eine neue Batterie.

Kann aber noch sein, dass dein Laderegler defekt ist, oder dass dessen Steckerkontakte verschmort sind. Das kommt wohl ab und zu bei der RJ03 vor. Gibt auch schon ein paar Beiträge darüber.

 

Das erste Problem klingt zunächst nach Kupplungsrutschen.

Wenn es beim Beschleunigen gefühlt "bremst", geht dann evtl sprunghaft die Drehzahl hoch?



#3 Maximilian1992

Maximilian1992

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 14 Juli 2019 - 22:38 Uhr

 

Das erste Problem klingt zunächst nach Kupplungsrutschen.

Wenn es beim Beschleunigen gefühlt "bremst", geht dann evtl sprunghaft die Drehzahl hoch?

 

ich habe jetzt die Sprachaufnahme auf youtube hochladen können. Am besten du hörst dir das mal an: 

Zwischen Sek. 11 - 14 hört man ganz deutlich drei "Aussetzer" obwohl ich ganz normal beschleunigt habe. und nach dem dritten aussetzer bin ich dann vom gas runtergegangen...

 

 

Nach dem Video zu beruteilen ist einfach die Batterie zu schwach/leer. Evtl reicht schon eine neue Batterie.

Kann aber noch sein, dass dein Laderegler defekt ist, oder dass dessen Steckerkontakte verschmort sind. Das kommt wohl ab und zu bei der RJ03 vor. Gibt auch schon ein paar Beiträge darüber.

 

Danke ich schaue mal nach!

 

 

 

 

Letztens ist sie während einer kurzen Pause nicht mehr angesprungen. Es klang so: Beim Start "dreht" sich ja etwas (ich kenne mich nicht aus - es hört sich für mich so an). Dieses Gerät drehte sich immer langsamer, bis es sich so gut wie gar nicht mehr "drehte". Nach einer kurzen Wartezeit (ca.6-8min) ist sie dann doch noch angesprungen. 

 

Zu obigem Problem habe ich auch noch die Sprachaufnahme hochladen können. 

 

 



#4 Stylewalker

Stylewalker

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 529 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ03
  • PLZ:97000

Geschrieben 15 Juli 2019 - 20:03 Uhr

Wenn der Motor kalt ist oder die Maschine etwas steht startest du aber mit Choke, oder?

Bei dem Startproblem solltest du dir wie gesagt mal den Laderegler und dessen Steckerkontakte anschauen. Der ist vorne am Batteriekasten angeschraubt. Wenn du ein Multimeter hast könntest du auch mal die Ladespannung kontrollieren. Einfach die Spannung der Batterie messen und die Drehzahl auf ca. 5000U/min erhöhen.

 

Bei dem stottern beim Beschleunigen wäre es interessant zu sehen was die Drehzahlnadel macht. Springt sie evtl bei jedem Aussetzer kurz nach oben?

 



#5 Maximilian1992

Maximilian1992

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 16 Juli 2019 - 17:16 Uhr

Wenn der Motor kalt ist oder die Maschine etwas steht startest du aber mit Choke, oder?

Bei dem Startproblem solltest du dir wie gesagt mal den Laderegler und dessen Steckerkontakte anschauen. Der ist vorne am Batteriekasten angeschraubt. Wenn du ein Multimeter hast könntest du auch mal die Ladespannung kontrollieren. Einfach die Spannung der Batterie messen und die Drehzahl auf ca. 5000U/min erhöhen.

 

 

Bei dem stottern beim Beschleunigen wäre es interessant zu sehen was die Drehzahlnadel macht. Springt sie evtl bei jedem Aussetzer kurz nach oben?

 

Ja ich starte kalt immer voll mit Choke. Und wenn dann der Motor so bei 70-80Grad ist, nehme ich den ganz runter.

Die Kontrolle werde ich durchführen - genau so wie die Sache mit der Drehzahl und mich dann nochmals melden!

Bei dem stottern beim Beschleunigen wäre es interessant zu sehen was die Drehzahlnadel macht. Springt sie evtl bei jedem Aussetzer kurz nach oben?



#6 Kenny

Kenny

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 56 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:Yamaha R6 Rj15
  • PLZ:23566

Geschrieben 18 Juli 2019 - 18:06 Uhr

Denke es handelt sich wie schon gesagt um ein Spannungsproblem. Das starten hört sich ganz klar nach der Batterie an. Ich empfehle Dir eine Lithium Batterie zu holen. Hersteller JMT oder ähnliches. Die sind zwar ein wenig teurer, machen aber keine Probleme und haben mehr Startpower. Kleiner Nebeneffekt: Du sparst auch noch knapp 3 Kilo Gewicht weil die nichts wiegen.

Die Aussetzer bei der hohen Drehzahl klingen wie Zündkerzen Aussetzer. Kann mir vorstellen das die Zündkerzen nicht mehr im besten Zustand sind oder es liegt es an den Zündspulen.  

 



#7 Maximilian1992

Maximilian1992

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 25 Juli 2019 - 01:18 Uhr

Ich habe gestern den Laderegler ausgebaut. Und siehe da: Er war an der Befestigung mit dem Kabel verschmort.
Auch hat das Motorrad abgesoffen, als ich vom Gas runtergegangen bin.
An der Batterie liegt es definitiv nicht (mehr), da ich mir eine neue geholt hatte.
Morgen kommt der Laderegler; dann schließe ich ihn mal an. Muss ich da etwas beachten oder kann ich ihn einfach anschließen?

Anbei Fotos vom alten Laderegler

Angehängte Grafiken

  • Screenshot_20190725_021702_com.android.gallery3d.jpg
  • Screenshot_20190725_021705_com.android.gallery3d.jpg


#8 Stylewalker

Stylewalker

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 529 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ03
  • PLZ:97000

Geschrieben 25 Juli 2019 - 10:47 Uhr

Den weißen Stecker solltest du dann auch tauschen, oder zumindes den Kabelschuh des entsprechenden Kontaktes.



#9 Maximilian1992

Maximilian1992

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 5 Beiträge

Geschrieben 29 Juli 2019 - 23:19 Uhr

ok, ich denk dran @Stylewalker.
Ich habe den Laderegler nochmal gemessen und die Werte sind eig. normal!
Ich habe dann die Kontakte des Kabels gemessen, die direkt von der Lichtmaschine kommen: Selbst bei höheren Drehzahlen tut sich nichts! D.h., dass mindestens die Lima defekt ist. Ich habe sie ausgebaut und mehrere verschmorte Stellen gefunden. Neue Lima und Dichtung ist aufm Weg. Vom weiteren Verlauf erzähle ich euch noch.
Aber noch ne Frage: Beim Ausbau des Limadeckels ist ganz viel Öl ausgelaufen. Was für ein Öl ist das? Motoröl? Muss man das ganz normal rechts vom Motorrad auffüllen oder gibt es da einen extra Deckel?

#10 Stylewalker

Stylewalker

    Stuntman

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 529 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 RJ03
  • PLZ:97000

Geschrieben 30 Juli 2019 - 10:49 Uhr

Ja das ist Motoröl. Ist auch normal dass hinterm Limadeckel etwas rauskommt. Dein Motorrad stand wahrscheinlich auf dem Seitenständer, also nach links geneigt. Wenn es gerade auf Montageständern steht, oder sogar evtl etwas nach rechts geneigt hält sich die Sauerei meist in Grenzen.

Öl füllst du, wie du schon erkannte hast, rechts bei dem schwarzen Deckel nach.