Zum Inhalt wechseln


Foto

Umbau Usd Gabel


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
19 Antworten in diesem Thema

#1 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 09 März 2016 - 04:15 Uhr

Hallo,

 

nach einem Crash müssen diverse Teile am Motorrad erneuert werden, so auch Teile der Telegabel. Hab nun ein gutes Angebot bekommen für eine Gabel der RN04. Die Kosten der Reparatur bwz. der Umrüstung nehmen sich nicht wirklich viel.

 

http://r6club.de/ind...showtopic=52361

 

Ich habe mir den Thread schon mehrfach durchgelesen und habe nun noch ein paar Fragen an den ein oder anderen von euch, der schon einmal den Umbau hinter sich hat. Wäre schon, wenn ihr euch da per PN mal bei mir melden könntet.

 

Danke im voraus an euch :daumen:



Anzeige

Geschrieben 09 März 2016 - 04:15 Uhr

Hallo Kay1,

schau mal hier: Umbau Usd Gabel. Dort wird jeder fündig!





#2 danielcl

danielcl

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 193 Beiträge
  • Bike:R6 2005
  • PLZ:00000

Geschrieben 09 März 2016 - 09:47 Uhr

Warum stellst du die Fragen nicht hier? Dann haben Leute später noch was davon.

 

Ich werde meine in 1 Monat wohl auch Umbauen müssen. Ebenfalls Crash :S

 



#3 Andy241

Andy241

    R6club Franken

  • Moderatoren
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 4.132 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:Nürnberg
  • Bike:R6 2003(verkauft), R1 2004 (verkauft), ne 79' XS400 (verkauft), wieder ne 2003 R6, XBR500 '87
  • PLZ:00000

Geschrieben 09 März 2016 - 10:17 Uhr

Das ist der Sinn eines Forums.

Probleme und Fragen ÖFFENTLICH zu diskutieren.

 

Könnte ja evtl sein, dass jemand anderes genau die gleichen Fragen hat.

 

Gruß Andy



#4 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 10 März 2016 - 14:19 Uhr

Mir geht's einfach um Fragen

 

- Wo haben diejenigen das Mittelrohr umpressen lassen, bzw wohin wendet man sich da am Besten hin.

- Wie wurden die Stummel verbaut? Hab im Internet diverse Varianten gesehen, oberhalb und unterhalb der oberen Gabelbrücke...

- Gab's Probleme bei der TÜV-Abnahme bzw. worauf sollte man dabei achten?

 

Solche Dinge halt... Versteht mich da nicht falsch,wenn die Algemeinheit daran Interesse hat mit zu diskutieren, dann gern. Mir ist es aber wichtig von Leuten das Feedback zu bekommen, die den Umbau gemacht haben.

 



#5 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 01 September 2016 - 14:26 Uhr

Hallo Gemeinde,

Ich stecke gerade mitten in Gabelumbau,allerdings bin ich auf ein Problem gestoßen. Und zwar als ich das Lenkrohr umpressen lassen wollte, haben wir festgestellt, dass es leider entgegen wie im Threat beschrieben etwas Spiel hat. Von ca 3-4 Zehntel. Wer kann mir da weiterhelfen, dass Problem zu lösen. Bin über jeden Tip dankbar


#6 Kennde

Kennde

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.054 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Schrauben und Fahren
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 01 September 2016 - 16:35 Uhr

Das Joch soll auch kein Spiel haben. Im Gegenteil es muss ein Übermaß haben sonst wirds ja keine feste Verbindung. Zur Not musst du dir eins drehen lassen dann wird das mit der Abnahme aber nix

Bearbeitet von Kennde, 01 September 2016 - 16:36 Uhr.


#7 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 01 September 2016 - 19:52 Uhr

Ich weiß...hab gehört optimal passt es bei den Modellen von 01-02. Entweder muss ich ein neues Lenkrohr drehen lassen oder eine andere Idee wäre,eine Hülse anfertigen zu lassen die das Spiel ausgleicht...


#8 Fabian Wiesner

Fabian Wiesner

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 240 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 2003 Rj05
  • PLZ:87452

Geschrieben 01 September 2016 - 20:21 Uhr

3-4 Zehntel ist ja fast nichts! Ich würde es Einschweißen lassen! Wenn er Heiß genug schweißt kannst die Gabebrücke unten plan Fräßen und der Käse ist gegessen! Oder du Arbeitest mit einem Splint den du von unten in die Bohrung eintreibst das ich das Rohr spreizt und so der Kraftschluss hergestellt wird!

 

Edit: Hats n paar Bilder gemacht?

 

mfg Fabi


Bearbeitet von Fabian Wiesner, 01 September 2016 - 20:22 Uhr.


#9 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 01 September 2016 - 20:28 Uhr

Wäre auch ne Idee... Ich frag mal bei einer Schweißerei an, ob die beiden Materialien sich verbinden lassen...


#10 Kennde

Kennde

    Niemalsbremser

  • Members
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.054 Beiträge
  • Gender:Male
  • Interests:Schrauben und Fahren
  • Bike:RJ15
  • PLZ:00000

Geschrieben 02 September 2016 - 18:47 Uhr

nicht schweißen.
Das ist die Stelle die am meisten Kraft aufnimmt.
Außerdem handelt es sich um aluguß.
lass ein neues Joch drehen und gut.
Material würde ich 7075 Alu verwenden


#11 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 02 September 2016 - 20:03 Uhr

Oder auf dem Joch aufschließen und dann auf das passende Maß abdrehen.


#12 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 19 Oktober 2016 - 20:20 Uhr

Nach den ein oder anderen kleinen Problemchen geht es wieder voran...

Angehängte Grafiken

  • photo_editor_1476892903579.jpg
  • photo_editor_1476892986524.jpg


#13 Fabian Wiesner

Fabian Wiesner

    Alleinfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIPPIP
  • 240 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:R6 2003 Rj05
  • PLZ:87452

Geschrieben 20 Oktober 2016 - 17:14 Uhr

Wie hast jetzt das Problem mit der unteren Gabelbrücke gelöst?

Kommst gut vorran!

 

Mfg Fabi



#14 Kay1

Kay1

    Stützradfahrer

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 67 Beiträge
  • Gender:Male
  • Bike:RJ03 '99
  • PLZ:09427

Geschrieben 20 Oktober 2016 - 18:21 Uhr

Hab mir online eine zweite geholt Modelljahr 2002. Alles andere war mir zu heiß. Abgenommen ist auch alles. Also wer den Umbau wagen möchte, ich hab ein Schreiben von der Dekra, was die Abnahme ohne Probleme gestalten sollte


#15 alher

alher

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 03 Juli 2019 - 12:13 Uhr

Hallo liebe R6-Gemeinschaft, 

 

auch wenn das Thema hier mittlerweile schon länger her ist, versuche ich es auf diesem Wege wieder zu erwecken. Ich habe vor kurzem ebenfalls den gleichen Umbau wie Kay1 getätigt. Habe aber mit dem TÜV noch meine Schwierigkeiten.

 

Hat jemand Tipps oder ggf. ein Schreiben was das Ganze vereinfachen könnte ?

 

Grüße

 

Alher



#16 madmax rj03

madmax rj03

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 22 September 2023 - 18:22 Uhr

Hallo Jungs!

Ich stelle mich hier erstmal als rj03-Fahrer vor. Bisher hab ich in diesem Forum lediglich gelesen und dabei so einige nützliche Infos erhalten. Vielen Dank an das Forum!

Ich habe meiner R6 ebenfalls eine generalüberholte R1-Gabel (RN04) mit angepasstem Innenleben spendiert. Für die Eintragung benötige ich laut TÜV Österreich die Bescheinigung einer Werkstatt oder vom deutschen TÜV, dass das Fahrzeug damit verkehrssicher ist und sich das Fahrverhalten nicht verschlechtert. Kann mir da jemand mit Unterlagen weiterhelfen?

MFG, Markus


#17 Mac

Mac

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 42 Beiträge
  • Gender:Male
  • PLZ:00000

Geschrieben 22 September 2023 - 19:40 Uhr

Mal ehrlich Leute;

den Umbau auf eine R1 Gabel beim TÜV eintragen zu lassen ist sicherlich per Einzelabnahme möglich und gesetzlich auch vorgeschrieben aber einfach unnötig. In keiner Polizeikontrolle oder zukünftigen Hauptuntersuchung wird jemals festgestellt, das eine R1 Gabel verbaut wurde.

@Markus; du benötigst eine Einzelabnahme/Eintragung von Sonderumbauten, nicht alle Prüforganisationen bieten das an, am besten mal rumtelefonieren. Die Abnahme erfolgt im günstigsten Fall mit einem einfachen Fahrversuch durch den Prüfer, Kosten hierfür betragen ca. 120 bis 400 Euro.

Deutlich teurer wird es, falls Angaben zur Fahrwerksgeometrie/Federweg/Durchhang gemacht werden müssen.

Bearbeitet von Mac, 22 September 2023 - 19:41 Uhr.


#18 madmax rj03

madmax rj03

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 23 September 2023 - 10:39 Uhr

@Mac: Ich glaube ja auch nicht, dass es auffällt, aber man würde sich besser dabei fühlen wenn man gesetzeskonform unterwegs wäre.

Ich wollte mir die Suche nach einer Werkstatt bzw den Weg zum deutschen TÜV und ewaige Hürden ersparen, indem ich nach einem entsprechendem Gutachten für den gleichen Umbau hier frage, mit dem ich dann vielleicht gleich zum österreichischen TÜV marschieren kann.



MFG, Markus


#19 Mac

Mac

    Lehrling

  • Members
  • PIPPIP
  • 42 Beiträge
  • Gender:Male
  • PLZ:00000

Geschrieben 23 September 2023 - 22:06 Uhr

Die Chancen dafür sind eigentlich gleich Null.

Wenige haben diesen Umbau vollzogen,noch weniger Leute haben dafür dann ein Gutachten anfertigen lassen.

Schreib Kay1 mal ne PM, evtl reagiert er ja trotz letztmaliger Anmeldung am 03.07.2019 noch drauf.

Viel Erfolg


#20 madmax rj03

madmax rj03

    Fahrradfahrer

  • Members
  • PIP
  • 3 Beiträge

Geschrieben 24 September 2023 - 10:15 Uhr

Auch wenn eine Rückmeldung unwahrscheinlich erscheint, die paar Minuten für eine Frage im Forum und ein paar PMs hab ich... Weiß nicht, ob man in diesem Forum ein mail erhält, dass eine PM eingetroffen ist, das wäre ideal.

MFG, Markus